Zunda Mochi ずんだ餅

20151119-DSCF6541

Diese japanische Süßspeise mag ich ganz besonders gerne. Zunda Mochi sind kleine Reisbällchen Zunda An (süße Sauce aus Edamame, jungen Sojabohnen) und Zucker. Es schmeckt angenehm süß und aromatisch nach Sojabohnen. Zunda Mochi sind ein beliebtes Dessert in Japan. Es ist auch gar nicht so schwer herzustellen und schmeckt besonders gut zu grünem Tee z. B. Kukicha, Matcha oder Bancha.

Für 2 Portionen:

  • 50g Joshinko
  • 40g Shiratamako
  • 70ml warmes Wasser

Für das Zunda An:

  • 300 g Tiefgefrorene Edamame mit Schale (oder 70g geschälte)
  • 60g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • etwas Salz

Zuerst bereiten wir das Zunda-An zu. Gebt dazu die tiefgefrorenen Edamame mit Schale in einen Topf mit kochendem, leicht gesalzenem Wasser. Die Edamame ca. 10 Minuten kochen und danach mit kaltem Wasser abschrecken.

20151119-DSCF6528

Wenn Sie abgekühlt sind die Bohnen rausdrücken und von der Haut befreien. Danach solltet ihr ca. 70g Edamame habe.

20151119-DSCF6532

Gebt nun 50ml kochendes Wasser über 60g Zucker und rührt dies kurz bis ein Sirup entsteht. Wenn ihr es gerne süßer mögt, könnt ihr auch 70g oder 80g Zucker nehmen. Gebt das Sirup mit einer Prise Salz mit den Edamame in einen Mixer oder Mörser und zerkleinert dies zu einem Brei. Ihr könnt den Brei auch gerne etwas gröber Mixen, er darf gerne noch Struktur haben, sollte allerdings keine dicke Paste sein (wie z. B. Hummus). Ein wenig geschmeidiger darf er schon sein. Nun habt ihr Zunda-An.

Nun stellen wir die Mochi her. Es ist sehr wichtig, dass ihr Joshinko und Shiratamako verwendet und kein Reismehl aus Langkornreis. Das Reismehl muss aus Kurzkornreis/Klebreis sein sonst werdne eure Mochi fest und trocken. Die Konsistenz von Mochi sollte zart und fast schon cremig sein. Dies erreicht ihr nur mit dem richtigen Reismehl. Joshinko und Shiratamako kann man im Internet z. B. bei Dae Yang, Shochiku oder Japan Centre bestellen. Hier findet ihr auch eine Übersicht über die verschiedenen Mehlsorten.

20151109-DSCF5995 20151109-DSCF5992

Das Joshinko und Shiratamako in einer Schüssel vermengen und in drei Schritten mit 70ml warmen Wasser vermengen.

20151119-DSCF6517

Den Teig mit den Händen zu 4  flachen Kugeln formen und in einen Topf sprudelnd kochendes Wasser geben. Wenn die Mochi oben schwimmen, mit einer Kelle rausfischen und in eine Schüssel mit Eiswasser geben. Die Mochi mit Zunda-An in einer Schüssel oder auf einem Teller servieren. Ihr könnt das Zunda-An darüber geben oder die Mochi damit ummanteln.

20151119-DSCF6563

Zunda Mochi ist schön erfrischend und ein tolles Dessert für den Sommer. Ich liebe den Geschmack von Zunda-An. Es schmeckt angenehm süß, aber auch aromatisch nach Sojabohnen. Dazu trinke ich zur Zeit am liebsten Genmaicha oder Kukicha.

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

2 Gedanken zu „Zunda Mochi ずんだ餅

  1. Sarah sagt:
    Avatar

    Gerne! Am besten wenn es wieder wärmer wird. Dann genießen wir Zunda Mochi bei Sonnenschein auf dem Balkon. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere