Unbo­xing — Gewinn bei nip­pon­in­si­der

Vor Weih­nach­ten habe ich beim Gewinn­spiel von Danie­la (nip­pon­in­si­der) mit­ge­macht — und doch glatt gewon­nen! Zu gewin­nen gab es Geschen­ke aus ihrem Japan­pa­ket, dass sie von ihren Schwie­ger­el­tern bekom­men hat. Die Geschen­ke wur­den als Advents­ka­len­der vor­ge­stellt, also jeden Tag ein ande­res Geschenk. Am Ende hat man ein Über­ra­schungs­pa­ket aus ein paar der vor­ge­stell­ten Sachen bekom­men. Da es noch zwei ande­re Gewin­ner gab, hat jeder einen Teil der Sachen bekom­men, die ande­ren “Advents­ka­len­der­tür­chen” wur­den durch ande­re Pro­duk­te ersetzt.

In mei­nem Paket war:

  • Kalen­der
  • japa­ni­sches Heft über Foto­gra­fie
  • sich auf­wär­men­de Augen­mas­ke
  • Hok­kai­ro — ein japa­ni­sches Wär­me­kis­sen
  • Kon­jak Schwamm
  • Stäb­chen — spe­zi­ell für Ose­chi 
  • Sushi Schlüs­sel­an­hän­ger
  • Hash­io­ki — Stäb­chen­bank
  • Bon­bons
  • Sty­ro­por­flo­cken (aka. ein Haar­pfle­ge­pro­dukt  )
  • japa­ni­sche Kit Kat
  • Furi­ka­ke
  • Bonito­flo­cken (Katsuo­bu­shi)
  • Umschlag für Oto­shi­da­ma (jap. Neu­h­jahrs­brauch) mit einer 100 Yen Mün­ze drin 
  • Sen­bei — japa­ni­sche Reiscra­cker
  • japa­ni­sche Mas­ke
  • Nori Aus­stan­zer
  • japa­ni­scher Grün­tee
  • Nori für Oni­gi­ri
  • Sti­cker
  • Zahn­ra­dier­gum­mi
  • Bon­bons

Das ist das Hok­kai­ro. In mei­nem Urlaub in Japan habe ich mir tat­säch­lich auch wel­che gekauft, weil es küh­ler war als erwar­tet. Man klebt sie nicht direkt auf die Haut (kein ABC Pflas­ter!), son­dern innen in die Klei­dung z. B. am Rücken. Sie wer­den näm­lich sehr warm. Die Wär­me hält 8–12 Stun­den an (bei die­sem sind es 12 Stun­den).

Der authen­tisch aus­se­hen­de Schlüs­sel­an­hän­ger hat sogleich sei­nen Platz an mei­nem Schlüs­sel­bund gefun­den.  Er sieht täu­schend echt aus.

Ich mag ja Sti­cker und Mas­king Tapes, daher hat Danie­la damit abso­lut ins Schwar­ze getrof­fen.

Dies ist das besagt Zahn­ra­dier­gum­mi. Man kann es sich wie einen klei­nen Schwamm vor­stel­len, mit dem man über die Zäh­ne poliert. Ich habe es an den Schnei­de­zäh­nen pro­biert und man hat wirk­lich den Ein­druck, dass die Zäh­ne ein biss­chen hel­ler sind . Eine pro­fes­sio­nel­le Zahn­rei­ni­gung wird es für mich jedoch nicht erset­zen.

Oto­shi­da­ma ist ein Neu­jahrs­brauch in Japan. Kin­der und Jugend­li­che erhal­ten von Ver­wand­ten in die­sen Umschlä­gen Geld­ge­schen­ke. Dabei kön­nen umge­rech­net eini­ge Hun­dert Euro zusam­men kom­men. Ein Grund mehr sich auf das neue Jahr zu freu­en!

Die Bon­bons habe ich noch nicht pro­biert, aber die Sen­bei wur­den schon mal für gut befun­den @ Danie­la — auch ohne Rot­wein .

Vie­len lie­ben Dank noch ein­mal für das tol­le Paket! Es sind eini­ge kurio­se Sachen drin, die ich noch nicht kann­te und vie­les über das ich mich ganz sehr freue. Das Hok­kai­ro wird beim nächs­ten Schnee gleich aus­ge­packt!

Sarah

 

2 Gedanken zu „Unbo­xing — Gewinn bei nip­pon­in­si­der

  1. Daniela sagt:

    Lie­be Sarah,

    das ist ja toll, dass du das so schön aus­ge­packt und vor­ge­stellt hast. Ich freu mich rie­sig, dass ich dir eine Freu­de machen konn­te und wün­sche dir ganz viel Spaß mit den Din­gen.

    Lie­be Grü­ße
    Danie­la

  2. Sarah sagt:

    Lie­be Danie­la,

    ich habe mich wirk­lich sehr gefreut! Ges­tern habe ich die Schlaf­mas­ke aus­pro­biert. Sie riecht sehr gut nach Rosen und ist schön ange­nehm warm gewor­den.

    Lie­be Grü­ße,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.