Tirol Choco-Sakura Mochi

Zur Kirschblütenzeit sind in Japan einige Süßigkeiten sehr beliebt z. B. Hanami Dango und Sakura Mochi. Diese Schokolade soll so schmecken wie Sakura Mochi und sogar eine Mochifüllung haben.

Ich habe noch nie Sakura Mochi gegessen. So viel ich weiß handelt es ich dabei um eine Süßspeise aus Mochi gefüllt mit Anko (süßer Bohnenpaste). Das Mochi wird entweder als gerollter Teig oder als gedämpfter Reis serviert. Beide Varianten werden mit Lebenmittelfarbe rosa gefärbt. Charakteristisch ist auch das eingelegte Kirschblatt, das um Sakura Mochi gewickelt wird. Die beiden Varianten sind auf der Verpackung abgebildet.

Der obere Teil besteht aus weißer Schokolade, der untere Teil aus Vollmilchschokolade. Der weiße Schokoteil ist rosa eingefärbt und ist fruchtig, blumig im Geschmack.

Der Kern besteht tatsächlich aus Mochi. Man darf allerdings keinen Gourmet Genuss erwarten. Das Mochi ist zwar weich aber der Geschmack ist etwas künstlich. Mit Sicherheit sind hier Konservierungsmittel eingesetzt, aber es ist ein lustiger Gag für Mochi Fans. Einen Kirschblütengeschmack konnte ich explizit nicht rausschmecken. Im Großen und Ganzen hat mir die Süßigkeit aber gut geschmeckt.

Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.