Bibimbap 비빔밥

20160518-DSCF0413

Bibimbap ist ein beliebtes koreanisches Gericht. Ähnlich wie bei japanischen Donburi Gerichten besteht es aus einer Schale Reis mit verschiedenen Toppings.

Eigentlich gehören Rindfleischstreifen in dieses Gericht. Ich habe es durch Räuchertofu ersetzt. Dazu gab es im Uhrzeigersinn bei der „12“ angefangen: gebratene Shiitake, gebratenen Tofu, Salat, Mungbohnenkeimlinge, gebratene Karotten, gebratene Zwiebeln, Spinat mit Sesam und natürlich Kimchi (scharf eingelegter Chinakohl). Zum Schluss kommt noch ein gebratenes Ei (Sunny Side up) darüber. Das ganze mixt man mit dem Reis der darunter liegt und gibt eine scharfe Sauce (Gochujang) darüber.

Weiterlesen

Mugicha 麦茶

20160406-DSCF9990

Heute möchte ich euch ein japanisch/koreanisches Getränk vorstellen. Mugicha (koreanisch Boricha 보리차) ist ein Getränk aus gerösteter, geschälter Gerste die mit heißem Wasser aufgekocht wird. In Japan und Korea ist Mugicha auf Eis im Sommer sehr beliebt! Ich mag den leicht süß/herben Gerstengeschmack und habe einen günstigen Weg gefunden Mugicha selber herzustellen.

Weiterlesen

Kimchi 김치 + Kimchi Fried Rice

20160530-DSCF0587

Vielleicht habt ihr Kimchi schon einmal in einem koreanischen oder japanischem Restaurant gegessen. Kimchi ist eingemachtes Gemüse (ähnlich wie Sauerkraut) und gehört in Korea zusammen mit Reis und Suppe zu jeder Mahlzeit dazu. Es gibt zahlreiche Kimchi Rezepte und je nach Region wird es eher schärfer oder salziger zubereitet. Kimchi ist im Prinzip das Gegenstück von Tsukemono in der koreanischen Küche.

Der Vorteil an Kimchi ist, dass es sich sehr lange hält und ein guter Lieferant für Vitamin C ist. Mein Kimchi hatte ich eine Woche vor Ostern zubereitet. Vor zwei Wochen war es dann aufgebraucht ( ca. 10 Wochen) nach und noch bis zum Schluss genießbar. 🙂 Mehr Infos zur Lagerung sowie Zubereitung und Rezepte mit Kimchi erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Takikomi Gohan mit Bambus 炊き込みご飯

20160408-DSCF0043

Takikomi Gohan ist ein recht bekanntes Gericht in Japan. Dieses Gericht ist vor allem deshalb beliebt, weil es schnell und einfach zuzubereiten ist und sich sowohl als Beilage und als Hauptmahlzeit eignet. Takikomi bedeuted „zusammen gekocht„. Gohan bedeuted Reis. Also Zutaten die mit dem Reis zusammen gekocht werden.

Takikomi Gohan kann man mit vielen verschiedenen Zutaten zubereiten. Im Frühjahr sind Bambussprossen und Karotten beliebt. Im Herbst sind Pilze und Maronen beliebt. Hier ist meine Frühlingsvariante mit Bambus, Karotten und Tofu. Die Fleischesser unter euch können das Tofu auch durch gebratenes Hähnchenbrustfilet ersetzen.

Weiterlesen

Hanami Dango 花見団子

20160407-DSCF0015

Blüht bei euch auch gerade die Kirschblüte? In Japan ist das bestaunen der Kirschblüte (Hanami花見 – Blüten betrachten) ein großes Ereignis und wird mit Picknick und Sake gefeiert. Gerne werden auch diese kleinen Reiskuchen am Spieß gegessen. Die Farben stehen für die verschiedenen Teile des Kirschbaumes. Rosa steht für die Blüten, Weiß für die Zweige und Grün für die Blätter.

Weiterlesen

Bento mit Grünkernbratlingen

20160121-DSCF8120

Im Januar haben mein Freund ich ich Grünkern für uns entdeckt. Grünkern ist halbreif geernteter Dinkel. Er hat einen tollen aromatischen Eigengeschmack. Daraus haben wir veganes Chili con Grünkern zubereitet. Aus dem Rest Grünkern, der nicht in das Chili gewandert ist, habe ich diese Grünkernbratlinge gemacht.

Weiterlesen

Kuro Mame ama-ni 黒豆

20151125-DSCF7016

Kuro Mame ama-ni (auch Kuro Mame kanroni genannt) sind süß eingelegte schwarze Bohnen. Diese Bohnen werden in vielen japanischen Süßspeisen wie Mochi, Kuchen oder Kanten-Gelees verwenden. Sie sind aber auch eine beliebte Beilage z. B. beim Neujahrsbento Osechi Ryori. Die Herstellung ist etwas zeitintesiv (2 Tage Kochen), aber dafür hat man gleich einen Vorrat für mehrere Monate.

Weiterlesen

Kagami Mochi 鏡餅

20151204-DSCF7178

Kagami Mochi (Spiegel-Reiskuchen) ist eine Dekoration des japanischen Neujahrsfestes (Shogatsu 正月). Zwei Reiskuchen werden aufeinander gesetzt. Darauf kommt eine Daidai, eine japanische Bitterorange. Das Kagami Mochi stellt man um Neujahr auf den Hausaltar und wird im neuen Jahr gegessen. Dieses Jahr habe ich auch endlich Kagami Mochi zubereitet. Es ist ganz einfach und besonders gegrillt schmeckt Mochi sehr lecker!

Weiterlesen