Tori no Cream Don 鳥のクリーム丼

Dieses Donburi (Reis mit Topping) habe ich auf dem Bento Daisuki Treffen in Stuttgart gegessen. Ekoblabine hatte es für alle zubereitet und extra für mich eine Veggie Variante mit Tofu gekocht. Es hat mir so gut geschmeckt, dass ich es die Woche drauf gleich nach gekocht habe. Im Original wird das Cream Donburi mit Hähnchen (Tori) zubereitet, aber es schmeckt auch mit Tofu oder Seitan wunderbar. Der „Cream“ Anteil kommt von einer Extra Portion Sahne. 

Weiterlesen

Bento Daisuki Treffen in Stuttgart 2017

Ich melde mich endlich aus der Sommerpause zurück. Wir sind umgezogen, haben aber noch viel Arbeit vor uns. Bei Zeiten zeige ich euch mal unser neues Regal für die Bonsai bzw. unseren Garten.

Vorletztes Wochenende fand in Stuttgart ein Treffen vom Bento Daisuki Forum statt. Unter anderem waren Token, Ekolabine und Sarina dabei. Waren wir japanisch essen, einkaufen, sind mit der Zahnradbahn gefahren und haben köstliche Törtchen und Macarons gegessen. Hier ein paar Eindrücke des Tages.

Weiterlesen

Castella/Kasutera カステラ

Castella ist ein fluffiger Kuchen aus Eiern, Mehl und Zucker. Oft wird noch etwas Honig dazu gegeben. Er schmeckt ähnlich wie der Teig, den man bei Dorayaki verwendet.  Ursprünglich kommt Castella übrigens aus Portugal. Als die Portugiesen im 16. Jahrhundert Japan bereisten, brachten sie neue Waren mit. Darunter waren unter anderem Feuerwaffen, Tabak und Castella. Da sich der Kuchen lange hält, war er für längere Reisen gut geeignet. Mittlerweile gibt es viele Variationen dieses Kuchens. Vor allem in Nagasaki ist Castella eine Spezialität.

Weiterlesen

Kinpira きんぴら

Heute stelle ich euch ein beliebtes vegetarisches Gericht vor. Kinpira ist beschreibt die Zubereitungsart, etwas scharf anzubraten und anschließend mit Zucker und Sojasauce zu köcheln. Für Kinpira kann viele Sorten (Wurzel)Gemüse verwenden, die man oft schon zu Hause vorrätig hat. Dieses Gericht ist auch beliebt in Bentos, vor allem in Bentos die man in Japan in Convenience Stores kaufen kann.

Weiterlesen

Mizu Shingen Mochi – Raindrop Cake

20160807-DSCF0810

Vielleicht habt ihr in letzter Zeit auch den Hype um den „Raindrop Cake“ in den sozialen Medien mitbekommen. Ich hatte mir für dieses Jahr ohnehin vorgenommen, dass ich dieses Rezept einmal ausprobiere. Daher fand ich es interessant, dass dieser „Kuchen“ jetzt in den USA und Deutschland an Bekanntheit zugenommen hat.

Dieser „Kuchen“ sieht aus wie ein Regentropfen und besteht aus Wasser, Zucker und Agar Agar (pflanzlicher Gelantine) und ist somit vegan. In der japanischen Variante wird er gerne mit Kuromitsu und Kinako gegessen. Kinako ist ein Mehl aus Sojabohnen, dass leicht nach Erdnüssen schmeckt. Und Kuromitsu ist einen Sirup aus Vollrohrzucker.  Ich mag leider kein Kinako, daher habe  ich meinen Raindrop Cake mit Früchten serviert.

Weiterlesen