Picknick Bento mit Sushi, Lotuswurzeln und Tsukemono

Letztes Wochenende bin ich mit einer Freundin nach Kressbronn gefahren um am See zu picknicken. Wir hatten herrliches Wetter und haben den Nachmittag an am Landungssteg verbracht. Das Wasser war leider noch zu kalt (ein paar Mutige waren aber schon baden), daher haben wir es uns auf der Picknickdecke gemütlich gemacht.

In der obersten Box war Tamagoyaki mit Edamame und Gyoza (nicht selbstgemacht).

In der untersten Box waren Avocado-Lachs Maki und Lotuswurzeln. Dazu habe ich Karottenblumen dekoriert und Sojasauce und Tonkatsu Sauce beigelegt. Beides in kleinen Fläschchen.

Außerdem gab es noch Onigiri mit Sesam und Edamame.

In kleinen Einmachgläsern habe ich noch verschiedenes Tsukemono und Gari mitgenommen. In den Gläsern kann man Tsukemono sehr gut und auslaufsicher transportieren. Das Gari war trotz aufkochen, leider etwas scharf geworden. Aber das gemischte Tsukemono hat uns sehr gut geschmeckt. Gerade im Sommer liebe ich das knackig eingelegte Gemüse.  

Dieses Bento ist übrigens das Bento des Monats 2018 im Bento Daisuki Forum geworden.

Meine Freundin hatte einen leckeren Gurkensalat mit Tomaten, Feta und Minze mitgebracht. Außerdem gab es noch einen Lauch-Kokos Salat mit Sojasauce. Den Lauchsalat habe ich diese Woche schon einmal nachgekocht, weil er so unglaublich lecker war! 

Zum Nachtisch gab es Obstsalat mit Kiwi, Heidelbeeren, Äpfeln, Bananen und Orangen. Wir haben alles restlos vernichtet. 

Ich wünsche euch ein wunderschönes Rest-Pfingsten und einen entspannten Start in die kurze Arbeitswoche.

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere