Oko­no­miya­ki Ben­to

Hur­ra, end­lich wie­der ein Ben­to! Ich kam in letz­ter Zeit nicht mehr dazu ein Ben­to zuzu­be­rei­ten bzw. bin ich gera­de in der glück­li­chen Lage mein Mit­tag­essen zu Hau­se zu essen. Am Vor­tag gab es bei uns Oko­no­miya­ki. Bei der Gele­gen­heit habe ich gleich drei Mini Oko­no­miya­ki für Ben­to gemacht.

Die japa­ni­schen Pfann­ku­chen pas­sen per­fekt in mei­ne Esh­ly Ben­to Box. Und  ja, sie schme­cken auch kalt. 🙂 Dazu gab es Ruco­la. Die roten Strei­fen auf dem Oko­no­miya­ki sind Beni Sho­ga, ein­ge­leg­ter Ing­wer.

Für das Top­ping habe ich die Semi Sweet Bull Dog Sau­ce und die Kew­pie Mayon­nai­se benutzt. Bei­des bestel­le ich bei Shoch­i­ku.

Habt ihr die Käl­te­wel­le alle gut über­stan­den, oder seid ihr noch erkäl­tet? Sogar bei uns am Boden­see waren es bis zu -12 Grad. Im Vor­al­berg sogar bis zu -30 Grad! Ich hof­fe der Früh­ling kommt jetzt in grö­ße­ren Schrit­ten.

Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.