Nudelsalat mit Mizuna und Zitrone

20140602-IMG_6695

Da mein Mizuna auf meinem Balkon nur so sprießt, will er auch in leckeren Rezepten verwendet werden. Wie zum Beispiel in diesem sommerlichen Nudelsalat mit Zitrone, Chili, Paprika und Knoblauch. Man kann diesen Salat super als Beilagensalat zum grillen nehmen oder auch einfach als Hauptspeise essen.

Für 2 Personen (als Hauptspeise):

  • 250g Farfalle (Schmetterlingsnudeln) oder Nudeln eurer Wahl
  • eine Hand voll Mizuna oder Rucola
  • eine Hand voll Cherry Tomaten
  • eine Paprika
  • eine Zitrone
  • 4-6 EL Mayonnaise
  • 2 Knoblauchzehen
  • Chilipulver
  • 1 EL Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer

Kocht als erstes die Nudeln „al dente“. Schreckt sie mit kalten Wasser ab. Gebt die Nudeln in eine große Schale stellt sie beiseite.

Schneidet die Cherry Tomaten, Mizuna und Paprika klein und gebt sie zu den Nudeln.

Nun bereitet ihr die Sauce zu. Vermengt die Mayonnaise mit dem Öl. Presst anschließend die Zitrone und die zwei Knoblauchzehen aus und gebt diese hinzu. Schmeckt die Sauce zum Schluss mit Chili, Salz und Pfeffer ab.

Vermengt die Sauce mit den Nudeln und stellt den Nudelsalat mindestens 2-3 Stunden in den Kühlschrank. Serviert den Salat leicht gekühlt. 

20140602-IMG_6701

Ich mag an dem Salat vor allem die Kombination aus Zitrone, Chili und dem Knoblauch. Er schmeckt sommerlich frisch und knackig durch die Zitrone und das Gemüse, hat aber durch den Knoblauch und das Chili trotzdem Pepp! 

Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.