Mushi Pan 蒸しパン

20140818-IMG_8044

Mushi Pans sind übrigens gedämpfte Muffins mit Frischkäse. Das tolle an Mushi Pans ist, dass sie total schnell in der Mirkowelle zubereitet sind. Das Rezept ist ursprünglich von Amato. Auch Token hat schon oft Mushi Pans gemacht.

Den Teig könnt ihr wie auf dem Foto mit Matcha verfeinern. Ich habe sogar noch Matcha Butter darüber gegeben. Erdnussbutter und Obst passen auch wunderbar zu Mushi Pan.

Für 4 Personen:

  • 100g Frischkäse
  • 1 EL Sake
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Walnussöl
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 EL Sahne
  • 4 Eier
  • 100g Zucker oder besser hellen Rohrzucker
  • 100g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • Optional: 2-3 TL Matcha

Für die Matcha Butter braucht man:

  • Matcha Butter Creme
  • 50g Butter
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 TL Matcha
  • 2 EL Sahne

Den Frischkäse mit Sake und Zitronensaft vermengen und für 20 Sekunden bei 500 Watt in die Mikrowelle geben. Nochmals durchrühren und Walnussöl, Vanillezucker und Sahne dazugeben. Optional könnt ihr an dieser Stelle auch den Matcha hinzugeben. Alles mit einem Rührbesen vermengen. Darauf achten das der Matcha nicht klumpt.

In einer zweiten Schüssel Zucker und Eier mischen. Mehl und Backpulver hinzugeben und glatt rühren und mit der Frischkäsemischung vermengen.

20140818-IMG_8032

Ich gebe den Teig in Tassen die ich vorher mit etwas zerknüllten Backpapier ausgelegt habe. Dadurch bekommen die Mushi Pan ihre charakteristische Form. Ihr könnt aber auch Silikonförmchen nehmen. Den Teig bei 150 Watt in der Mikrowelle 5 Minuten lang dämpfen. Danach noch mal bei 500 Watt 1,5 Minuten dämpfen. Wenn die Mushi Pan noch etwas flüssig sind, gebt sie noch einmal kurz in die Mikrowelle bis sie gar sind. Passt aber auf, dass sie nicht zu trocken werden.

20140818-IMG_8062

Für die Matcha Butter braucht muss die Butter Raumtemperatur haben. Die Butter cremig rühren. Sahne hinzugeben und mit dem Zucker und dem Matcha vermengen. Mit einem Schneebesen die Masse glatt rühren und über die warmen Mushi Pan geben.

20130506-IMG_1575

Mushi Pan schmecken warm am besten, wenn das Topping langsam auf ihnen schmilzt. Ich könnte mir vorstellen, dass sie auch mit Nutella oder anderen Aufstrichen sehr gut schmecken. Sie eignen sich kalt aber auch gut fürs Bento. Transportiert die Sauce am besten separat in einem Fläschchen. 

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

6 Gedanken zu „Mushi Pan 蒸しパン

  1. Die Böse Hexe des Westens sagt:
    Avatar

    Oh mein Gott… die Farbe der Matchabutter… mmhhh, es könnte auch ein Vögelchen mit Verdauungsproblemen darüber geflogen sein 😉

  2. Token sagt:
    Avatar

    Gib das nächste mal einfach etwas weniger Matcha hinzu, dann wird es erstens nicht so herb und zweites verwandelt sich das dunkle grün in ein schönes helles Grün 🙂 Wenn du die Butter vorher noch kühl stellst schmeckt es sehr schön erfrischend <3 Und am Besten in Kombination mit der Erdnuss-Sahne! <3

    Find ich cool, dass dir die Mushipan aber so gut schmecken! ^_^b

  3. Sarah sagt:
    Avatar

    @Hexe, du bist aber heute wieder sarkastisch ( ^ o ^“)

    @Token, ja, da hab ich echt übertrieben, aber wer konnte wissen, dass der Matcha so stark färbt
    (^-^)7 Naja, nächstes mal wirds besser! Bei Zeit uns Muse werde ich mal die anderen Rezepte mit Matcha ausprobieren. Bin auf den Geschmack gekommen, nur mein Freund kann damit so gar nichts anfangen. *lach*

  4. Die Böse Hexe des Westens sagt:
    Avatar

    Du kannst nicht von der Hand weisen, dass da bezüglich der Farbe durchaus Ähnlichkeiten bestehen 😉

  5. Sarah sagt:
    Avatar

    Hat auch gleich viiiiieeel besser geschmeckt! Muss ich öfters machen, vorallem die Matcha-Butter ist echt eine super Kombi, schööön cremig! Miam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere