Morinagas Melon und Nankou Ume Caramel

Morinagas Caramel mag ich sehr gerne. Bereits die Geschmacksrichtungen Milk, Marone und Adzuki haben mir sehr gut geschmeckt. Aber diese zwei Geschmacksrichtungen toppen das noch! ich habe noch nie eine Süßigkeite gegessen bei der, der Melonegeschmack so authentisch war.

Erstmal muss hier wieder loswerden, wie gut mir die Verpackung gefällt. Ihr kennt ja mittlerweile mein Faible für Retroverpackungen

Sogar die Rückseite der Schuber finde ich schön gestaltet – auch wenn ich nichts entziffern kann.  *Hust* wenn es jemand lesen kann, würde ich mich freuen wenn ihr es mir in den Kommentaren schreibt.

Kommen wir nun zum Geschmack. Das Melonen Caramel ist wie zu erwarten schön chewy. Was ich wirklich nicht erwartet habe, war der tolle Melonengeschmack. Es schmeckt wie richtige Melone – und zwar wie Cantaloupe Melone (die mit dem Netzmuster). Sogar meine bessere Hälfte war überrascht wie fruchtig das Caramel schmeckt! Sie schmecken kein bisschen chemisch. 

Das Ume Caramel schmeckt ein bisschen wie diese  Umebonbons die es manchmal in Asiageschäftigen gibt. Leider habe ich von denen noch keinen Beitrag geschrieben. Sie schmecken nicht sauer wie Umeboshi, sondern ganz mild und aromatisch. Sie schmecken ein wenig nach Pfirsich, aber auch nach Litschi – schwer zu beschreiben. Ich kann beide Geschmacksrichtungen auf jeden Fall empfehlen!

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere