Mondkuchen 月餅

20131019-IMG_5107

Mondkuchen sind traditionelle, chinesische Kuchen. Sie sind sehr klein (10x5cm), aber nahrhaft und meistens süß und/oder salzig. Als ich in zu meinem Austauschsemester in Finnland war, habe ich mit einer Chinesin zusammen gewohnt. Dort habe ich das erste mal Mondkuchen probiert. Es gibt ihn traditionell zum Mondfest im Herbst zu kaufen und wird mit Freunden und der Familie geteilt.

20131019-IMG_5109

Zur Zeit gibt es ihn in vielen Asialäden wieder zu kaufen, obwohl es bis zum Mondfest noch vier Monate sind. Weiß jemand warum es die jetzt zu kaufen gibt? Gibt es einen anderen Anlass?

Die süße Variante schmeckt mir viel besser und wird oft aus Süßkartoffeln hergestellt. Dieser hier ist aus Lotuspaste und war auch sehr lecker. Die salzige Variante schmeckt wie ein Kuchen aus Salzstangen – nicht mein Ding. Dieser Kuchen hat noch ein gekochtes Eigelb in der Mitte. Ich habe gelesen, dass es soll den Mond darstellen soll.

Die Schriftzeichen auf dem Kuchen kann ich leider nicht lesen. Oft bedeuten sie aber „Langes Leben“ oder „Harmonie“.

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

13 Gedanken zu „Mondkuchen 月餅

  1. Dix sagt:

    Meine Mutter ist Chinesin und sie sagt, dass es eigentlich noch keinen Anlass für Mondkuchen gibt 😉

    Ansonsten mal wieder ein sehr schöner Beitrag!

  2. Die Böse Hexe des Westens sagt:

    Was ist denn da noch drin?
    Er sieht irgendwie von innen aus, als sei er nicht ganz durchgebacken ^^

  3. Sarah sagt:

    @Dix, danke für die Information (^_^) und natürlich auch für das nette Kompliment. *freu*

    @Hexe, leider gab es da keine Angabe von Zutaten (ja ich weiß, ich esse etwas wo ich nicht weiß was drin ist (-_-„)), aber das soll so aussehen, teilweise ist sogar Eidotter im Inneren, der in Vollmond symbolisieren soll. Ich denke es könnten Bohnen und Sesam noch drin sein.

  4. Andrea sagt:

    Die süße Variante ist oft mit Lotosnusspaste gefüllt (sehr lecker!) und tatsächlich häufig ein gekochtes Ei, welches den Mond symbolisieren soll.
    Warum es jetzt schon Mondkuchen gibt, verstehe ich auch nicht, vielleicht so ähnlich wie mit unseren Lebkuchen, die gibt es ja auch schon wieder ab übernächstem Monat (ja, wir gehen verschärft auf Weihnachten zu!).

  5. Sarah sagt:

    Einen Mondkuchen mit Ei hab ich noch nie gegessen. Wie lange halten die sich eigentlich im Kühlschrank?
    Ich hasse diesen Kommerz mit Weihnachten und Ostern, da ist es am schlimmsten. Im September will ich doch noch kein Lebkuchen sehen. (>.<")

  6. rumiko sagt:

    Hallo,Sarah.
    Ich glaube,es ist für Souvenirs mitzubringen jahraus gemacht.
    Ich habe einmal einen süßen Mondkuchen gegessen.
    Das war ein Reiseandenken von der Chinareise des meines Kollegen.
    Das schmeckt mir gut.

    Auch in Japan kann man im ganze Jahr hindurch einen Mondkuchen
    in einigem Chinesischen Laden finden.
    Liebe Grüße aus regnerisch Japan
    Rumiko

  7. Token sagt:

    süße Mondkuchen mag ich auch sehr sehr gern 🙂 Es gibt noch eine Version, die einen weißen Teig hat (aus Reismehl und so gemacht). Die Füllung ist meistens süße Mungobohnen-Paste 🙂 Das Ei kenn ich nur bei pikanten Mondkuchen. Die hab ich früher immer in kleinen Stückchen zum Tee gegessen. Sind ja relativ süß 🙂

    Beim Mondfest mag ich die verschiedenen Laternen von den Kindern sehr 🙂

  8. Sarah sagt:

    @Rumiko, danke jetzt weiß ich bescheid ^^ Bei uns in Deutschland ist es die ganze Woche 30° warm- ist es in Fukuoka so regnerisch zur Zeit?

    @Token, die Version mit dem Reismehl hab ich noch nie gesehen und die mit dem Ei auch nicht, aber die pikanten Mondkuchen mag ich auch nicht so sehr wie die süßen- davon kann ich auch immer nur ein Stückchen essen. ^^

  9. rumiko sagt:

    Hallo,Sarah.
    Ja,in Japan ist es jetzt Tuyu(Regen Saison),
    so hier regnet es auch seit Samstag.
    Wegen des Regens wird es kühler, jetzt 28°warm oder so.
    Liebe Grüße
    Rumiko

  10. Sarah sagt:

    @Token, der weiße sieht ja klasse aus *essen-will* Natürlich gibt es hier sowas mal wieder nicht (-_-„) Hast du die schonmal probiert? Wie schmeckt der mit dem Ei? Stell ich mir komisch vor so wie wenn ich morgens gebackene Bohnen mit Spiegelei mache (^v^) *grins*

    @Rumiko, ich finde das Klima in Japan sehr interessant, weil es so unterschiedlich ist. Ich würde sehr gerne mal nach Japan reisen, leider ist das sehr teuer. (^.^“) Ist es in Fukuoka das Jahr über sehr warm?

  11. Yummi sagt:

    In Vietnam gibt es die auch 😀 Ich mag beide aber am liebsten mag ich die süssen, die Weiss sind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere