Mitarashi Dango 御手洗団子

20151113-DSCF6336

Ich möchte euch heute eine meiner Lieblingsspeisen vorstellen, nämlich Mitarashi Dango. Es ist eine japanische Süßspeise die aus dem Shimogamo-Schrein in Kyōto kommt. Vor allem Kinder mögen Mitarashi Dango. Ich mag dieses Gericht, weil es zugleich salzig und süß schmeckt.

Für 3-5 Dango Spieße:

  • 120g Joshinko
  • 60g Shiratamako
  • ca. 140ml Wasser
  • 2-4 Bambusspieße

Für die Sauce:

  • 8 EL Wasser
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Mirin
  • 4 EL Zucker
  • 1 EL Stärke

Als erstes vermengt man die Mehle und gibt dann nach und nach das Wasser hinzu. Der Teig sollte die Konsistenz eines Ohrläppchens haben dann ist er gut. Es ist wichtig, dass ihr Joshinko und Shiratamako verwendet und nicht ein Reismehl aus Langkornreis oder gar Weizenmehl. Dann werden eure Dango nämlich zu hart und fest. Die Konsistenz von Dango sollte weich und fast schon cremig sein. Wenn ihr unsicher seid ob ihr das richtige Mehl habt, oder mehr über die Mehle erfahren wollt schaut in meiner Übersicht der Mehlsorten vorbei.

Danach formt man 6-10 (für jeden Bambusspieß 3-5) kleine Kugeln. In einem Wasserbad werden die Kugeln nun gekocht. Sie sind gut wenn sie oben schwimmen. Gebt je nach Größe des Topfes nur 4-8 Kugeln hinein, damit sie nicht aneinander kleben und frei schwimmen können.

Die fertigen Kugeln lasst ihr nun auf einem Teller mit Backpapier oder Klarsichtfolie kurz auskühlen. Nehmt bitte kein Küchenpapier, da die Dango ansonsten daran kleben bleiben. Wenn sie ausgekühlt sind steckt ihr je 3-5 Kugeln auf die Bambusspieße. Am besten feuchtet ihr vorher eure Hände an.

Nun wird die Sauce gemacht. Vermengt erst die Sojasauce (ich habe eine japanische von Kikkoman verwendet), Mirin und Wasser  in einem Gefäß, danach gebt ihr den Zucker und die Stärke hinzu.

20150911-DSCF3759

Erhitzt eine Pfanne auf mittlerer bis hohe Stufe und fettet sie mit einem eingeölten Küchentuch ein. Gebt je 2-3 Spieße hinein und bratet diese vorsichtig an allen Seiten knusprig an. Sie dürfen ruhig braun werden, jedoch nicht verbrennen. Wenn die Dango von allen Seiten angebraten wurden, gebt ein paar Teelöffel der Sauce darauf und lasst die Sauce in der Pfanne eindicken. Diese Schritte wiederholt ihr auch mit den anderen Spießen.

Am besten isst man die Dango wenn sie noch warm sind mit einer Tasse grünen Tee z. B. Hojicha oder Matcha.  

20151113-DSCF6318

Außen sollten sie leicht knusprig sein und innen weich. Dango kennen viele wahrscheinlich aus Animes und Mangas. Sie sind eine typische japanische Speise und es gibt sie auch in anderen Variationen z. B. mit Anko oder auch herzhaft. 

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

8 Gedanken zu „Mitarashi Dango 御手洗団子

  1. Yasmin sagt:
    Avatar

    Hihi – das ist auch mein absolutes Lieblingsrezept ♥ Obwohl ich sagen muss, dass die frisch gemachten viel besser schmecken als die, die du in Kombinis in Japan kaufen kannst. Dort schmecken tatsächlich die Hanami Dangos viel intensiver ^_^

  2. Sarah sagt:
    Avatar

    Das werde ich mir merken, wenn ich nach Japan reise. Die Mitarashi Dango in der Bäckerei Takka in Düsseldorf sind auch nicht schlecht, aber frisch schmecken sie auch mir am besten. Bis jetzt sind Mitarashi Dango auch meine Lieblingssüßspeise aus Japan. Dorayaki mag ich auch noch sehr gerne.

  3. Anna sagt:
    Avatar

    huhu! wo krieg ich denn nur die klebreissorten her… ich war hier im umkreis (pforzheim, karlsruhe, stuttgart) und in nürnberg und erlangen 😀 im internet find ich auch nix.
    hat jemand vllt nen onlineshop oder einen anderen tip? bitte ich mag das unbedingt machen…

  4. Sarah sagt:
    Avatar

    Hallo Anna,
    ich kaufe meinen Joshinko und Shiratamako oft online bei Dae Yang und Shochiku. (einfach mal Googlen oder im Footer unter Online Shops schauen).
    Leider haben auch diese beiden Läden, nicht immer bei Reissorten vorrätig. Aber vielleicht hast du Glück. Ich decke mich dann immer gleich mit 2 Packungen ein um einen Vorrat zu haben. Es lohnt sich auf jeden Fall diese Mehle zu verwenden. Das Ergebnis wird viel besser und schmackhafter von der Konsistenz. Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen.
    Liebe Grüße,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere