Miso Cur­ry Ramen 味噌カレーラーメン

20161207-dscf1723

Wür­zi­ge Nudel­sup­pen sind genau das Rich­ti­ge um sich an kal­ten, neb­li­gen Win­ter­ta­gen auf­zu­wär­men. Inspi­riert durch das Miso Cur­ry Ramen im Nudel­sup­pen-Restau­rant Taku­mi in Düs­sel­dorf, habe ich mich vor kur­zem sel­ber an das Gericht gewagt. Die Sup­pe schmeckt schön pikant und kann nach Belie­ben mit Zuta­ten vari­iert wer­den. Viel Spaß beim nach Kochen!

Miso Cur­ry Ramen 味噌カレーラーメン

Zuta­ten für 2 Por­tio­nen:

Sup­pen­ein­la­gen nach Wahl:

gebra­te­ner Schwei­ne­bauch, Shrimps, Naruto (Fisch­ku­chen), Zuc­chi­ni, Papri­ka, Möh­ren, Kar­tof­feln, Zwie­beln, Früh­lings­zwie­beln, Peter­si­lie …

Das Cur­ry stellt ihr nach Rezept oder Anlei­tung (Con­ve­ni­en­ce Packung) her. Ich hat­te noch ein­ge­fro­re­nes Cur­ry mit Gemü­se übrig und habe die­ses Ver­wen­det. In mei­ne Cur­ry waren bereits Karot­ten, Zwie­beln und Kar­tof­feln drin. Als fri­sche Zuta­ten habe ich noch Shrimps, Naruto, noch­mal Möh­ren, Papri­ka und Früh­lings­zwie­beln getan. Ihr könnt die Men­ge des Cur­rys nach eurem Gus­to bestim­men. Bei mir war das Ver­hält­nis Curry/Dashi unge­fähr 60:40.

Das Dashi könnt ihr sel­ber zube­rei­ten oder auf das Daship­ul­ver zurück grei­fen.

Als ers­tes berei­tet ihr das Dashi zu. Gebt  dann das (klein­ge­schnit­te­ne )Gemü­se und die Ramen  in den Sud und kocht alles biss­fest. Stellt die Hit­ze run­ter. Der Sud soll­te heiß sein, aber nicht mehr kochen. Ver­mengt nun das Miso Shiro mit der Dashi­brü­he.

20161207-dscf1730

Zuletzt gebt ihr eure Ramen­sauce in die Brü­he. Ver­mengt alles gut mit­ein­an­der bis die Sau­ce heiß gewor­den ist. Stil­echt ser­viert ihr Ramen in gro­ßen, tie­fen Sup­pen­schüs­seln wie auf dem Foto zu sehen. Gar­niert eure Sup­pe mit Peter­si­lie und Chi­li (z. B. Shi­chi­mi Toga­ra­shi).

Anmer­kung für Vegetarier/Veganer: Wenn ihr Kom­bu Dashi ohne Fisch­flo­cken ver­wen­det und die Shrimps/Naruto weg­lasst, könnt ihr Miso Cur­ry Ramen auch vegetarisch/vegan genies­sen.

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Bei­trä­ge auf die­sem Blog spie­geln mei­ne eige­ne Mei­nung wie­der. Ich erhal­te kein Geld für mei­ne Blog­bei­trä­ge oder für die Nen­nung und Ver­lin­kung ande­rer Web­sei­ten. Alle Pro­duk­te von Casa­ben­to bekom­me ich kos­ten­los zur Ver­fü­gung gestellt. Ich berich­te frei­wil­lig und neu­tral über die­se Pro­duk­te.

2 Gedanken zu „Miso Cur­ry Ramen 味噌カレーラーメン

  1. Isabell sagt:

    Hal­lo! Ich fin­de dei­ne Rezep­te immer lecker und ein­fach zuzu­be­rei­ten. Kannst du mir ver­ra­ten, was du für Ramen-Nudeln du nimmst? In Düs­sel­dorf fin­de ich kei­ne Ramen ein­zeln abge­packt, son­dern immer nur mit fer­ti­ger Soße.
    LG

  2. Sarah sagt:

    Hal­lo Isa­bell,
    in Düs­sel­dorf kau­fe ich die Ramen immer bei Dae Yang. Da gibt es ein Regal mit tro­cke­nen Nudeln. Dort lie­gen auch Soba in ver­schie­de­nen Geschmacks­rich­tun­gen. Ansons­ten kannst du zur Not auch Chi­ne­si­sche Mie Nudelns/Eiernudeln ver­wen­den. Ich hof­fe ich konn­te dir hel­fen.
    Lie­be Grü­ße,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.