Matcha Latte まっちゃ ラテ

20140819-IMG_8204

Matcha Latte ist eigentlich das gleiche wie ein Latte Macchiato. Der Unterschied besteht darin, dass statt Kaffee Matcha benutzt wird. Matcha ist gemahlener japanischer Grüntee. Das Pulver löst sich in der Milch oder im Wasser auf und wird mitgetrunken. Das ist sehr praktisch, da man ihn auch zum und backen verwenden kann. Das Rezept habe ich bei Token gefunden.

Für einen Matcha Latte:

  • 1 TL Matcha
  • 2 TL Rohrzucker
  • Milch oder Sojamilch
  • heißes Wasser

Als erstes gebt ihr den Matcha und den Rohrzucker in ein hohes Glas. Kocht Wasser auf und gebt ein wenig hinzu. Vermengt nun den Matcha und den Rohrzucker bis sie sich ganz aufgelöst haben. Nun gebt ihr aufgeschäumte Milch hinzu. Wenn ihr keinen Milchaufschäumer zu Hause habt ist das kein Problem.

20140819-IMG_8166

Nehmt einfach eine halbvolle Milchtüte und schüttelt sie kurz auf. Die Milch wird sich darin aufschäumen. Füllt das Glas nun auf mit der aufgeschäumten Milch. Zur Dekoration könnt ihr noch etwas Matcha auf den Milchschaum sieben.

20140819-IMG_8116

Diesen Matcha habe ich von der Hexe zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen. Er ist sehr hochwertig und schmeckt überhaupt nicht herb sondern mild. So sollte Matcha auch schmecken. Viele Matchas sind mit einem Metallverschluss oder luftdichten Plastiklid verschlossen. Matcha sollte auch wenn er geöffnet wurde, lichtgeschützt und gut verschlossen gelagert werden. Hochwertiger Matcha hat eine leuchtend hellgrüne Farbe und riecht sehr aromatisch nach grünem Tee.

20140819-IMG_8138

In Japan ist Matcha allgegenwärtig. Er wird vor allem in Süßspeisen und Getränken verwenden. Leider ist Matcha recht teuer. Mittlerweile zahlt man für eine Dose mit 40g ungefähr 15-20 Euro. Es ist nicht selten, dass man für besonders hochwertigen Matcha sogar 40 Euro zahlt.

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

3 Gedanken zu „Matcha Latte まっちゃ ラテ

  1. Innamoramento sagt:
    Avatar

    10 euro? das find ich happig. hab bei uns vom japaner 7,50 gezahlt und neuerdings nen laden gesehen, der ihn sogar für 6 verkauft. auch genau den gleichen =/

    ich weiß nicht ob mir matcha latte nicht zu herb sein wird… bin schon bei den mushi-pan mit matcha im teig immer sehr vorsichtig weil ich sonst nicht allzuviel davon essen kann. ist wohl „probierungssache“ 😀

  2. Sarah sagt:
    Avatar

    Matcha ist echt geschmackssache. Im Latte ist er immernoch am mildesten finde ich, im Mushi-Pan war es mir auch etwas zu herb.

    Bei mir in der Umgebung kann ich Matcha nicht im Geschäft kaufen, deswegen muss ich aufs Netz ausweichen. Woanders gibt es Matcha zum Teil für das doppelte, aber wahrscheinlich, ist das der „Feinschmecker“ Matcha. (>_^)

  3. Token sagt:
    Avatar

    Also ich hab einen Matcha, der ist überhaupt nicht herb, sonder eher „sahing, süßlich“… okay ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll ^^° Auf jeden Fall freue ich mich, dass du das Rezept ausprobiert hast 🙂 Sogar das mit dem Schütteln in der Milchtüte *ggg*

    Du solltest auch mal Matcha-Eistee probieren :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere