Lohikeittö

20150125-20150125-IMG_0790

Ein echter Klassiker der finnisches Küche ist Lohikeittö, die finnische Lachssuppe. Ich liebe die Kombination von Lachs, Zitrone, Dill und den Kartoffeln. Lohikeittö ist ein tolles Wintergericht, schmeckt aber auch das ganze Jahr.

Für 2 Portionen:

  • 250g Lachs
  • 6 große Kartoffeln
  • 200ml Milch oder Sahne
  • 2 Schalotten
  • 1 Biozitrone
  • Butter
  • Pfeffer
  • Dill
  • 400ml Gemüsefond

Ich bereite meinen Gemüsefond selber zu. Ich schneide dazu Stangensellerie, Karotten und Zwiebeln klein, dünste sie mit Dill und Butter und ggf. Weißwein an und koche alles mit 400ml Wasser auf. Das schmeckt mir viel besser als gekaufter Fond. 

Schält die Kartoffeln und schneidet sie in Würfel. Schneidet die Schalotten ebenfalls in kleine Würfel. Spült den Lachs ab. Ich habe Tiefkühl-Lachs genommen. Der eignet sich auch gut. Der Lachs sollte dann am besten schon aufgetaut sein. Schneidet ihn auch in Stücke.

Gebt in einen Topf ein großes Stück Butter und bratet die Schalotten zusammen mit dem Lachs und den Kartoffeln kurz an. Gebt dann den Gemüsefond in den Topf und lasst die Zutaten ca. 20 Minuten köcheln bis sie gar sind. Gebt zum Schluss die Milch/Sahne, Dill und die Zitrone hinzu. Schneidet die Zitrone vorher in Ringe. Lasst die Suppe bei kleiner Flamme noch 10 Minuten ziehen. Nehmt die Zitronenscheiben vor dem Servieren wieder heraus und schmeckt alles alles mit Butter und Pfeffer ab.

Dazu passt warmes Vollkornbrot oder Knäckebrot mit Butter. Hyvää ruokahalua! (Das bedutet Guten Appetit auf finnisch)

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere