Gyeran Ppang 계란빵

20151021-DSCF5215

Dieses Rezept wollte ich schon länger ausprobieren. Gyeran Ppang  sind koreanische Eierbrote. Wobei ich den Begriff Kuchen hier passender finde. Der Teig ist nämlich süß und das Topping ist herzhaft. Die kleinen Kuchen sind sehr nahrhaft und sättigen gut.

20151021-DSCF5194

Ich habe verschiedene Toppings ausprobiert. Links oben, Teig pur, darunter mit Tomaten, Ketchup und Tonkatsu Sauce, dahinter mit Ei, Ei und Ketchup, Ei mit Tonkatsu Sauce, Tomate und Mayonnaise. Am besten haben mir die Versionen mit Ei geschmeckt – besonders mit Mayonnaise. Ich war übrigens nach 2 Muffins schon satt!

Für 6 Ei-Muffins (2-3 Personen):

  • 80g Mehl
  • 40g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei für den Teig
  • 80ml Milch (ich habe Mandelmilch genommen)
  • 70g Butter
  • 1 TL Vanillezucker
  • eine Muffinform aus Blech

Für die Toppings nehmt ihr pro Muffin ein Ei und Zutaten eurer Wahl z. B. Mayonnaise, Schinken, Käse, Ketchup, Tomaten, Bacon oder Petersilie. Mir haben sie übrigens auch ohne Topping geschmeckt. Die Konsistenz ist schön saftig.

Fettet eure Muffinform gut ein (auch auf der Oberseite – das Ei brennt sich sonst schnell fest). Heizt den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.  Vermengt für den Teig, das Ei mit Zucker und Milch. Erhitzt die Butter und gebt diese ebenfalls hinzu. Vermengt mit einem Schneebesen alles gut. Vermengt in einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Salz und dem Vanillezucker und gebt in 2 Schritten die Eimasse hinzu. Schlagt den Teig gut auf damit keine Klümpchen entstehen.

Gebt nun in die Mulden der Muffinform den Teig. Es sollten für 6 Muffins locker reichen. Dann gebt ihr in jede Form noch ein Ei. Am besten Größe S. Bei mir sind die M Eier übergelaufen. Dann gebt ihr noch Zutaten eurer Wahl hinzu. In Korea gibt man ganz gerne Petersilie darüber und auch Mayonnaise und Ketchup ist sehr wohl beliebt – habe ich zumindest gelesen. 😉

Dann gebt ihr die Muffins 20-25 Minuten in den Ofen (Mittlere Schiene). Wenn ihr mit einem Zahnstocher in den Teig stecht sollte dieser trocken sein, und kein Teig haften bleiben. Dann sind die Muffins gut.

Lasst das Blech auf einen Rost noch 3 Minuten auskühlen. Hebt mit einem Esslöffel vorsichtig die Muffins aus den Mulden.

20151021-DSCF5225

Ich habe die Muffins letzte Woche zum Frühstück gegessen. Sie schmecken wie Pfannkuchen mit Spiegelei. Ich fand es sehr lecker, aber auch seeehr gehaltvoll. Wie oben schon geschrieben habe ich nur zwei Stück geschafft! Sie sind schön saftig und auch pur zum Kaffee haben sie mir gut geschmeckt. Mit Puderzucker oder Sahne schmeckt die Pur-Variante bestimmt auch sehr gut. Früchte könnt ich mir im Teig auch sehr gut vorstellen. 

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere