Gewinn des Tee­wan­der­pa­kets 2016

Über das Tee­wan­der­pa­ket 2016 aus dem Ben­to Dai­suki Forum habe ich bereits hier berich­tet. Nun ist das Paket nach ca. 5 Mona­ten bei allen Teil­neh­mern gewe­sen und wur­de am Ende ver­lost. Nun die glück­li­che Gewin­ne­rin war ich! Und was soll ich sagen, ich habe mich rie­sig über das Paket gefreut! Die Admi­nis­tra­to­rin Sats­uki hat sogar noch ein paar Extras mit dazu gepackt. Seht selbst …  

So sah, das Paket aus als ich es erhal­ten habe. Auf dem ers­ten Foto seht ihr den kom­plet­ten Inhalt aus­ge­brei­tet. Es waren vie­le, vie­le Tee­sor­ten mit dabei, auf die ich nicht ein­zeln ein­ge­hen wer­de. Dar­über hin­aus habe ich noch nicht alle ver­kös­ti­gen kön­nen. Aber ein paar schö­ne Din­ge möch­te ich euch genau­er zei­gen.

Beson­ders habe ich mich über die­ses per­sön­li­che Geschenk gefreut. Es ist ein japa­ni­scher Glück­brin­ger (Oma­mo­ri) spe­zi­el­le für die Ehe! Vie­len Dank Sats­uki!

Sehr gefreut habe ich mich über die Yogi Tea Sor­ten. ich lie­be Yogi Tea und fin­de, dass fast alle sehr gut schme­cken. Der Geschmack ist immer recht wür­zig und ori­en­ta­lisch.

Der Bam­bus­tee ganz rechts wur­de bereits ver­kös­tigt und für lecker befun­den. Er schmeckt sehr mild, ähn­lich wie Kräu­ter­tee mit Bam­bus­no­te. Weiß jemand wo man den kau­fen kann? “Japa­ni­sches Kirsch­blü­ten­fest” von Tee­kan­ne kann ich auch emp­feh­len. Der Geschmack ist sehr kräf­tig und süß. Die Sweet Saku­ra Teas sagen mir per­sön­lich nicht zu, wegen dem Alko­hol, in den die Kirsch­blü­ten ein­ge­legt sind, Mal schau­en wie die­se Vari­an­te mit grü­nem Tee schmeckt.

Die­se Tees habe ich noch nicht pro­biert. Cin­na­mon und Scho­ko­la­de klingt auf jeden Fall span­nend.

Die­se Tee­sor­ten habe ich noch nie gese­hen. Die Sor­ten sind alle Früch­te­tees. Ich bin gespannt. Sie rie­chen auf jeden Fall nach Früch­ten.

Ich muss zuge­ben, dass ich ein “fau­ler” Tee­trin­ker bin und unger­ne losen Tee zube­rei­te. Die japa­ni­schen Sor­ten wer­de ich aber auf jeden Fall aus­pro­bie­ren. Mugicha ken­ne ich schon, die ande­ren bei­den Sor­ten sagen mir nichts.

Die­ser schwar­ze Tee kommt in einer schö­nen Ver­pa­ckung daher — von “tee­ka­denz” 🙂

Neben den klas­si­schen Tee­beu­teln und dem losen Tee, gab es auch eini­ge — ich nen­ne sie mal Con­ve­ni­en­ce Tee­sor­ten als Pul­ver zum Auf­brü­hen. Die­ser Roas­ted Milk Tea schmeckt ähn­lich wie Mugicha, aber viel süßer. Man kann ich auch eis­ge­kühlt trin­ken. Ich fand ich sehr, sehr lecker!

Matcha darf natür­lich auch nicht feh­len. 🙂 Hier zwei Sor­ten, die ich noch nicht getes­tet habe. Die Ver­si­on “Ing­wer Lat­te” hört sich inter­es­sant an. Außer­dem habe ich noch ein Pul­ver für Matcha Lat­te bekom­men (nicht auf dem Foto).

Für die per­fek­te Tea Time darf etwas Süßes natür­lich nicht feh­len. 😉 Hier drei Scho­ko­wür­fel von der japa­ni­schen Fir­ma “Tirol”. Die Keks­sor­te “Bis“war sehr lecker — mit Voll­milch­scho­ko­la­de. Die Sor­te Straw­ber­ry Jel­ly schmeck­te wie Jogu­ret­te und hat­te tat­säch­lich einen wei­chen Jel­ly­kern, was tat­säch­lich lecke­rer war als ich dach­te. Unser Favo­rit ist aber das schwar­ze Tirol mit Espresso/Caramell Kern.

Die Kit Kat wer­de ich ein­zeln vor­stel­len. Ich kann aber vor­weg­neh­men, dass mir Him­beer am bes­ten geschmeckt hat. Gekühlt kann ich sie mir auch gut vor­stel­len. Vor allen jetzt wo es wär­mer wird.

Das Giant Pocky hat­te die Geschmacks­rich­tung Yuba­ri Melon, also Can­talou­pe Melone/Honigmelone. Ich fin­de sie hat gut geschmeckt und man hat die Melo­ne gut raus­ge­schmeckt. Mei­nem Freund hat es lei­der zu künst­lich geschmeckt.

Hier noch ein paar Süßig­kei­ten, die es unver­packt aufs Foto geschafft haben. Der Rest wur­de schon weg­ge­putzt. Lei­der ist die Scho­ko­la­de auf dem Post­weg etwas ange­schmol­zen. Macht aber nix. Ich habe mich sehr über das Pakt gefreut!

In die­sem Sin­ne noch ein­mal vie­len Dank an das Ben­to Dai­suki Forum für die­ses tol­le Tee­wan­der­pa­ket! Nächs­tes Mal bin ich garan­tiert wie­der mit dabei. 🙂

Sarah

10 Gedanken zu „Gewinn des Tee­wan­der­pa­kets 2016

  1. Satsuki sagt:

    Schön, dass es dir gefällt! 😀 Scha­de, dass die Scho­ko­la­de grad so schmilzt. (u__u) Bei dem Glücks­brin­ger muss­te ich gleich an dich den­ken. 😉
    Den Bam­bus­tee habe ich übri­gens in einem Asi­a­laden in Köln gefun­den. Wenn ich noch­mal eine Packung fin­de, brin­ge ich dir ger­ne eine mit. 🙂 Ach ja und der bun­te Früch­te­tee stammt aus Polen. XD Lass es dir schme­cken!

  2. Sarah sagt:

    Dan­ke! Das wer­de ich. Ja, der Bam­bus­tee war sehr lecker — dar­auf wür­de ich ger­ne zurück kom­men. 😉

  3. Sarah sagt:

    Dan­ke lie­be Mari! 😉

    Ich habe heu­te übri­gens den Bai­sen-Yama­to-Cha aus­pro­biert und er schmeckt fan­tas­tisch. Ganz mild und aro­ma­tisch. Wo kann man den kau­fen? 🙂

  4. Mari sagt:

    Den Bai­sen Yama­to-cha ken­ne ich gar nicht und weiß auch nicht, wo es den gibt. Alter­na­tiv kommt sicher auch ein guter Hôjicha in Fra­ge.
    Der schmeckt auch sehr gut als Lat­te.
    Lie­be Grü­ße,
    Mari

  5. Sarah sagt:

    Hôjicha schmeckt mir auch sehr gut. Als Lat­te habe ich ihn aller­dings noch nicht getrun­ken. Dan­ke für den Tipp! Wel­cher ist eigent­lich der­zeit den Lieb­lings­mat­cha (Trink­mat­cha)? Mei­ner geht bald zu Nei­ge. Aller­dings möch­te ich ger­ne was neu­es Aus­pro­bie­ren.

    Lie­be Grü­ße,
    Sarah

  6. Sylvia sagt:

    Sehr vie­le lecke­re Tee­sor­ten. Da geht ja einem rich­tig das Herz auf.

  7. Sarah sagt:

    Bist du auch eine Tee­trin­ke­rin, Syl­via? Das Paket ist wirk­lich her­zig. Ich habe heu­te wie­der eini­ge Sor­ten pro­biert und sie für gut befun­den. 🙂

  8. Mari sagt:

    Hal­lo Sarah,
    als All­tags­mat­cha mag ich den Chi­gi no shiro von Marukyu-koy­ama­en ger­ne. Mild mit einer fei­nen Her­be, die ich ger­ne mag.
    Wenn du es mil­der magst, kann ich dir den Yugen (eben­falls von Marukyu-koy­ama­en) emp­feh­len. Ein sehr sanf­ter Matcha.
    Letz­tens habe ich mir den Fuku Muka­shi von Ippo­do geholt, gut, aber mir schmeckt der Chi­gi no shiro bes­ser. Ande­re Qua­li­tä­ten habe ich noch nicht getes­tet.
    Der Man­to­ku von Kei­ko ist eben­falls sehr gut.
    Spit­zen­rei­ter bei den Matcha­ver­kos­tun­gen war jedoch der Sho­ha­ku von Marukyu-koy­ama­en:
    https://www.gruener-tee-koyamaen.de/matcha/teeschulen-matcha/matcha-shohaku
    Der schmeckt ganz beson­ders fein und hat ein wirk­lich tol­les Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis.
    Lie­be Grü­ße,
    Mari

  9. Sarah sagt:

    Lie­be Mari,
    dan­ke für die Matcha-Tipps. Die Web­sei­te von Marukyu-koy­ama­en kann­te ich noch nicht. Da weiß ich jetzt schon was ich mir bald zum Geburts­tag wün­sche… so viel Aus­wahl 🙂 Auch die Sor­ten für Hoi­jcha und Gen­maicha hören sich gut an. Vie­len Dank und einen guten Start in die Woche!
    Lie­be Grü­ße,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.