Gewinn des Teewanderpakets 2016

Über das Teewanderpaket 2016 aus dem Bento Daisuki Forum habe ich bereits hier berichtet. Nun ist das Paket nach ca. 5 Monaten bei allen Teilnehmern gewesen und wurde am Ende verlost. Nun die glückliche Gewinnerin war ich! Und was soll ich sagen, ich habe mich riesig über das Paket gefreut! Die Administratorin Satsuki hat sogar noch ein paar Extras mit dazu gepackt. Seht selbst …  

So sah, das Paket aus als ich es erhalten habe. Auf dem ersten Foto seht ihr den kompletten Inhalt ausgebreitet. Es waren viele, viele Teesorten mit dabei, auf die ich nicht einzeln eingehen werde. Darüber hinaus habe ich noch nicht alle verköstigen können. Aber ein paar schöne Dinge möchte ich euch genauer zeigen.

Besonders habe ich mich über dieses persönliche Geschenk gefreut. Es ist ein japanischer Glückbringer (Omamori) spezielle für die Ehe! Vielen Dank Satsuki!

Sehr gefreut habe ich mich über die Yogi Tea Sorten. ich liebe Yogi Tea und finde, dass fast alle sehr gut schmecken. Der Geschmack ist immer recht würzig und orientalisch.

Der Bambustee ganz rechts wurde bereits verköstigt und für lecker befunden. Er schmeckt sehr mild, ähnlich wie Kräutertee mit Bambusnote. Weiß jemand wo man den kaufen kann? „Japanisches Kirschblütenfest“ von Teekanne kann ich auch empfehlen. Der Geschmack ist sehr kräftig und süß. Die Sweet Sakura Teas sagen mir persönlich nicht zu, wegen dem Alkohol, in den die Kirschblüten eingelegt sind, Mal schauen wie diese Variante mit grünem Tee schmeckt.

Diese Tees habe ich noch nicht probiert. Cinnamon und Schokolade klingt auf jeden Fall spannend.

Diese Teesorten habe ich noch nie gesehen. Die Sorten sind alle Früchtetees. Ich bin gespannt. Sie riechen auf jeden Fall nach Früchten.

Ich muss zugeben, dass ich ein „fauler“ Teetrinker bin und ungerne losen Tee zubereite. Die japanischen Sorten werde ich aber auf jeden Fall ausprobieren. Mugicha kenne ich schon, die anderen beiden Sorten sagen mir nichts.

Dieser schwarze Tee kommt in einer schönen Verpackung daher – von „teekadenz“ 🙂

Neben den klassischen Teebeuteln und dem losen Tee, gab es auch einige – ich nenne sie mal Convenience Teesorten als Pulver zum Aufbrühen. Dieser Roasted Milk Tea schmeckt ähnlich wie Mugicha, aber viel süßer. Man kann ich auch eisgekühlt trinken. Ich fand ich sehr, sehr lecker!

Matcha darf natürlich auch nicht fehlen. 🙂 Hier zwei Sorten, die ich noch nicht getestet habe. Die Version „Ingwer Latte“ hört sich interessant an. Außerdem habe ich noch ein Pulver für Matcha Latte bekommen (nicht auf dem Foto).

Für die perfekte Tea Time darf etwas Süßes natürlich nicht fehlen. 😉 Hier drei Schokowürfel von der japanischen Firma „Tirol“. Die Kekssorte „Bis“war sehr lecker – mit Vollmilchschokolade. Die Sorte Strawberry Jelly schmeckte wie Jogurette und hatte tatsächlich einen weichen Jellykern, was tatsächlich leckerer war als ich dachte. Unser Favorit ist aber das schwarze Tirol mit Espresso/Caramell Kern.

Die Kit Kat werde ich einzeln vorstellen. Ich kann aber vorwegnehmen, dass mir Himbeer am besten geschmeckt hat. Gekühlt kann ich sie mir auch gut vorstellen. Vor allen jetzt wo es wärmer wird.

Das Giant Pocky hatte die Geschmacksrichtung Yubari Melon, also Cantaloupe Melone/Honigmelone. Ich finde sie hat gut geschmeckt und man hat die Melone gut rausgeschmeckt. Meinem Freund hat es leider zu künstlich geschmeckt.

Hier noch ein paar Süßigkeiten, die es unverpackt aufs Foto geschafft haben. Der Rest wurde schon weggeputzt. Leider ist die Schokolade auf dem Postweg etwas angeschmolzen. Macht aber nix. Ich habe mich sehr über das Pakt gefreut!

In diesem Sinne noch einmal vielen Dank an das Bento Daisuki Forum für dieses tolle Teewanderpaket! Nächstes Mal bin ich garantiert wieder mit dabei. 🙂

Sarah

10 Gedanken zu „Gewinn des Teewanderpakets 2016

  1. Satsuki sagt:

    Schön, dass es dir gefällt! 😀 Schade, dass die Schokolade grad so schmilzt. (u__u) Bei dem Glücksbringer musste ich gleich an dich denken. 😉
    Den Bambustee habe ich übrigens in einem Asialaden in Köln gefunden. Wenn ich nochmal eine Packung finde, bringe ich dir gerne eine mit. 🙂 Ach ja und der bunte Früchtetee stammt aus Polen. XD Lass es dir schmecken!

  2. Sarah sagt:

    Danke! Das werde ich. Ja, der Bambustee war sehr lecker – darauf würde ich gerne zurück kommen. 😉

  3. Sarah sagt:

    Danke liebe Mari! 😉

    Ich habe heute übrigens den Baisen-Yamato-Cha ausprobiert und er schmeckt fantastisch. Ganz mild und aromatisch. Wo kann man den kaufen? 🙂

  4. Mari sagt:

    Den Baisen Yamato-cha kenne ich gar nicht und weiß auch nicht, wo es den gibt. Alternativ kommt sicher auch ein guter Hôjicha in Frage.
    Der schmeckt auch sehr gut als Latte.
    Liebe Grüße,
    Mari

  5. Sarah sagt:

    Hôjicha schmeckt mir auch sehr gut. Als Latte habe ich ihn allerdings noch nicht getrunken. Danke für den Tipp! Welcher ist eigentlich derzeit den Lieblingsmatcha (Trinkmatcha)? Meiner geht bald zu Neige. Allerdings möchte ich gerne was neues Ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Sarah

  6. Sarah sagt:

    Bist du auch eine Teetrinkerin, Sylvia? Das Paket ist wirklich herzig. Ich habe heute wieder einige Sorten probiert und sie für gut befunden. 🙂

  7. Mari sagt:

    Hallo Sarah,
    als Alltagsmatcha mag ich den Chigi no shiro von Marukyu-koyamaen gerne. Mild mit einer feinen Herbe, die ich gerne mag.
    Wenn du es milder magst, kann ich dir den Yugen (ebenfalls von Marukyu-koyamaen) empfehlen. Ein sehr sanfter Matcha.
    Letztens habe ich mir den Fuku Mukashi von Ippodo geholt, gut, aber mir schmeckt der Chigi no shiro besser. Andere Qualitäten habe ich noch nicht getestet.
    Der Mantoku von Keiko ist ebenfalls sehr gut.
    Spitzenreiter bei den Matchaverkostungen war jedoch der Shohaku von Marukyu-koyamaen:
    https://www.gruener-tee-koyamaen.de/matcha/teeschulen-matcha/matcha-shohaku
    Der schmeckt ganz besonders fein und hat ein wirklich tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Liebe Grüße,
    Mari

  8. Sarah sagt:

    Liebe Mari,
    danke für die Matcha-Tipps. Die Webseite von Marukyu-koyamaen kannte ich noch nicht. Da weiß ich jetzt schon was ich mir bald zum Geburtstag wünsche… so viel Auswahl 🙂 Auch die Sorten für Hoijcha und Genmaicha hören sich gut an. Vielen Dank und einen guten Start in die Woche!
    Liebe Grüße,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.