Geburtstag 2018 + Food Fotos

Ich hatte vor kurzem Geburtstag und habe ein paar coole (japanische) Geschenke bekommen, die ich euch gerne zeigen möchte. Außerdem habe ich in den letzten Wochen wieder japanisch gekocht. Das Ergebnis könnt ihr ebenfalls in diesem Beitrag sehen. 

Von Hexe habe ich die Geschenke bekommen, die ihr auf dem ersten Foto seht. Was besonders ins Auge sticht ist dieses supertolle Stiftemäppchen! Es sieht aus wie eine Edamameschote und die drei Sojabohnen lassen sich sogar rausnehmen. 

Diese Radiergummis in Form von Daruma, sind fast zu schön um sie zu benutzen. Daher stehen sie aktuell im Regal neben meinen anderen Daruma.

Diese zwei Anhänger sind auch richtig niedlich. Der dicke Hamster auf dem Pilz ziert jetzt den Reißverschluss des Edamame Mäppchens. Im Hintergrund seht ihr noch schöne Washi Tapes vom Butlers und Body Butter vom Body Shop. Dazu gab es noch Duschgel und Handcreme vom Bodyshop sowie Servietten (kann man nie genug haben, oder?), Kräutertee, Haftnotizen und eine Geburtstagskarte mit Blumensamen zum Anpflanzen.

Von meiner japanischen Freundin habe ich losen Sencha Tee bekommen (in der linken Tüte), zwei Seifenstücke, Matcha Kit Kat und Apollo Schokolade mit Erdbeer Geschmack. Die Seifenstücke riechen nach Kirschblüte und grünem Tee. Klingt komisch, riecht aber verdammt gut.

Außerdem habe ich noch diese tolle Tasse bekommen. Wenn man sie auf den Rand stellt, sieht sie aus wie eine Winkekatze/Manekineko. 

Ich habe mich auch selbst beschenkt.  Ich mag diese Shippon Pflanzen, die das Wasser über eine Schnur in den Topf ziehen. Den Affen besitze ich bereits. Jetzt hat sich diese niedliche Katze dazu gesellt.

Wie bereits erwähnt, habe ich wieder japanisch gekocht. Ich habe vor allem Gerichte gekocht, die ich auf meinem Blog schon veröffentlicht habe z. B. diese Temari Sushi Bällchen mit Radieschen, Avocado und Ei.

Spaghetti gehen bei mir immer! Besonders Lust hatte ich in letzter Zeit auf vegetarische Spaghetti Naporitan mit Paprika und Pilzen. Wer mag kann in die Sauce auch Wiener Würstchen reinschnippeln.

Die Takoyaki habe ich in meiner Takoyakipfanne zubereitet, als wir Besuch von Freunden hatten. Takoyaki lohnt sich immer wenn wir Besuch haben, da man mit der großen Pfanne mehrere Bällchen auf einmal braten kann.

Okay, das Taiyaki habe ich nicht selbst zubereitet. Es ist ein Tiefkühlprodukt, dass ich bei Shochiku bestellt habe. Ich muss aber gestehen, dass es echt lecker war. Ich habe es in der Mikrowelle zubereitet und es ist außen richtig schön knusprig geworden. 

Da es die letzten Woche so unglaublich heiß war, haben wir viel Salat gegessen. Ich habe viele Variationen ausprobiert z. B. Feldsalat mit Walnüssen, Rote Beete und Parmesan oder Romanasalat mit Falafel, Tomaten, Paprika und Ketchup.

Ich bin froh, dass es jetzt nicht mehr so heiß ist. Die Hitze war mir einfach zu viel und vor allem zu lang in diesem Sommer. Ich bin ein Herbstfan freue mich auf ehrlich gesagt auf die milderen Temperaturen , auf den Nebel und auf kuschlige Regentage. 

Sarah

 

 

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

2 Gedanken zu „Geburtstag 2018 + Food Fotos

  1. Maurin sagt:

    Ich wünsche dir 12 Monate Glück,
    52 Wochen Zufriedenheit,
    365 Tage voller Liebe,
    8.760 Stunden ohne Stress,
    525.600 Minuten Frohsinn
    und 31.536.000 Sekunden mit deinen Liebsten.
    Kurz gesagt: ein unvergleichbares Jahr!

    Alles Gute nachträglich ^-^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere