Edamame 枝豆

20150916-DSCF3934

Edamame sind junge Sojabohnen. Erst wenn sie ausgereift sind werden sie zu den gelben, festen Sojabohnen aus denen man auch andere Sojaprodukte wie Tofu oder Sojamilch herstellt. Edamame gibt es außerhalb von Japan tiefgefroren in Asiamärkten zu kaufen.

Für eine Portion:

  • 1 Tasse voll Edamame (tiefgeroren)
  • Salz

Die tiefgefrorenen Edamame kocht man kurz in Wasser auf bis zu aufgetaut sind. Danach schreckt man sie kurz unter kaltem Wasser ab, lässt sie in einem Sieb abtropfen und serviert sie in einer Schüssel. Vor dem Verzehr werden sie ein bisschen gesalzt. Am besten mit Meersalz. Alternativ kann man sie natürlich direkt in Salzwasser aufkochen.

20150911-DSCF3774

Gegessen werden die Bohnen innen. Die Schale wirft man weg. Dazu drückt man die Bohnen direkt aus der Schale in den Mund. Der Geschmack ist leicht nussig. Hat man einmal damit angefangen, entwickelt sich ein gewisser Suchtfaktor. Das rausdrücken der Bohnen macht vielen Leuten Spass, wobei man aber aufpassen muss, dass man die Edamame nicht durch den halben Raum schießt, da sie leicht aus der Schale gedrückt werden können.

20150916-DSCF3943

Man kann Edamame auch für andere Rezepte weiter verwenden z. B. für Zunda Mochi. Ich vermenge die Edamame gerne im Sushireis oder esse sie gerne als Snack. Ich hoffe ich konnte eure Neugier wecken. 😉

 In Japan wird Edamame  von Juni bis September frisch verkauft. Sie werden bevorzugt Abends als „Knabberei“ zum Bier gegessen. Sie haben kaum Fett wie z. B. Chips, dafür aber viel Eiweiß. Also eine gesunde Alternative. 

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

5 Gedanken zu „Edamame 枝豆

  1. LadyWinternight sagt:
    Avatar

    Ich muss unbedingt mal im Asia-Shop meines Vertrauens gucken ob die auch welche in der TK haben…. Ich hab Edamame zum ersten Mal in Hamburg gegessen und fand sie klasse! Das mit dem Sucht-Faktor stimmt absolut ^^

  2. Silvia sagt:
    Avatar

    Danke für den Tipp! Ich frag mich ja schon lange, was diese grünen Dingens in der TK-Truhe sind, bzw. was man damit machen kann! Und total irre, wie gesund man sich ernähren kann. Schön langsam frag ich mich, wie wir mit unserer westlichen schweren Küche bis heute überlebt haben…..

  3. Iris sagt:
    Avatar

    Shiso: Haben Sie das eigentlich mal ausprobiert mit den Shiso- Samen von Rühlemann? Er bietet sowohl Pflanze als auch Samen an. Er hat acht verschiedene Sorten, aber nur die Bronze und die Zitronen- Perilla als Pflanze. Was würden Sie mir empfehlen?

    Gruß, und Danke für den schönen Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere