Daruma だるま

20151109-DSCF6042

Sicherlich habt ihr schon einmal Daruma gesehen. Daruma sind Glücksbringer aus Pappmaché. Sie sollen bei der Erfüllung von Wünschen helfen. Die Augen des Daruma sind weiß. Malt man ein Auge aus, kann man sich etwas wünschen. Ist der Wunsch in Erfüllung gegangen malt man das andere Auge ebenfalls aus.

20151109-DSCF6033

So schaut der Daruma aus, wenn ihr ihn kauft. In Japan kann man sie in buddhistischen Tempeln kaufen. Im Ausland findet man sie in gut sortieren japanischen Geschäften/Läden (in Düsseldorf z. B. im Kyoto) oder Online z. B. bei J-Box oder Japanwelt.

Es gibt Daruma in verschiedenen Größen und Farben. Meiner ist recht klein. Auf dem Bauch stehen die Schriftzeichen für Glück oder Erfolg.

20151109-DSCF6054

Daruma sind mit einem Gewicht beschwert, und richten sich immer wieder auf. Wie ein Stehaufmännchen.

20151109-DSCF6055 20151109-DSCF6056

Hier sieht man hoffentlich ganz gut, wie er sich wieder aufrichtet.

20151109-DSCF6057

Hat man ein Auge ausgemalt, sollte man den Daruma übrigens irgendwo in der Wohnung aufstellen, wo man jeden Tag vorbei geht und ihn sieht. So wird man immer an seinen Wunsch erinnert. 

Bodhidharma_Yoshitoshi
Quelle: Zenpsychology, Wikimedia Commons.

Daruma stellen übrigens den buddhistischen Zen-Mönchen Bodhidharma dar. Angeblich hat er 9 Jahre vor einer Felswand im Meditationssitz meditiert um so Erleuchtung zu erlangen. Da man beim Meditationssitz keine Arme und Beine braucht besitzt der Daruma auch keine.

Was ich mir gewünscht habe, bleibt natürlich mein kleines Geheimnis und wird nicht verraten. 

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

5 Gedanken zu „Daruma だるま

  1. kissen sagt:

    Ich wusste gar nicht, dass die sich wieder von selbst aufstellen. Wieder was gelernt! 😀

    Auch wenn ich Daruma cool finde hatte ich noch nie einen. Drück dir die Daumen, dass dein Wunsch in Erfüllung geht!

  2. Ekolabine sagt:

    Ha ha! Jetzt besitze ich so viele Darumas schon daheim, aber dass sie dem Mönch nach geahmt sind, wusste ich noch nicht! Wirklich sehr interessant.

    Liebe Grüße

  3. Silvia Moor sagt:

    Hallo Sarah,

    Das ist ja total interessant! Gesehen hab ich Daruma schon oft, aber ich hatte keine Ahnung, was man damit tut. Jetzt werde ich mir auch mal was wünschen. 🙂 Und dir alles Gute, damit dein Wunsch sich erfüllt! Liebe Grüße!

  4. Sarah sagt:

    Hallo Silvia,

    danke schön. Dir viel Spaß beim Daruma kaufen und wünschen. 🙂 Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere