Ben­to mit Ei-Lachs-Oni­gi­ra­zu

Neu­lich habe ich mei­ne neue Esh­ly Ben­to Box ein­ge­weiht. Inspi­riert durch Token, habe ich die Box mit Ei-Lachs-Oni­gi­ra­zu gefüllt. Oni­gi­ra­zu sind Sand­wi­ches aus Reis und Nori. Sie ähneln den Oni­gi­ri sind aber grö­ßer. Da sie grö­ßer und fla­cher sind kann man sie mit mehr Zuta­ten fül­len wie z. B. Salat, Tofu, Toma­ten, Lachs, Ei, Schin­ken, Mayon­nai­se ect.

oni­gi­ra­zu — das japa­ni­sche sand­wich

Hier seht ihr die Grö­ße des Oni­gi­ra­zu. Durch die Frisch­hal­te­fo­lie kann man das Oni­gi­ra­zu bes­ser essen und die Box bleibt auch wei­tes gehend sau­ber. Für die bei­den Oni­gi­ra­zu habe ich ein Nori Blatt ver­wen­det. In die Mit­te des Blat­tes habe ich 5 gehäuf­te EL Reis gege­ben und flach gedrückt. dar­auf kom­men die Zuta­ten. Am bes­ten gebt ihr gebt die Sau­cen zwi­schen die Zuta­ten, damit sie bes­ser hal­ten, und der Reis nicht durch­weicht.

Ich habe mein Oni­gi­ra­zu gefüllt mit Spieglei, Lachs, Mayon­nai­se, Ketch­up, Kavi­ar, Spi­nat und Möh­ren.

Auf die Zuta­ten gebt ihr noch­mal eine Schicht Reis (ca. 5 EL). Dann fal­tet ihr die Nori Blät­ter um den Inhalt und drückt ihn fest. Wickelt das Oni­gi­ra­zu nun in Frisch­hal­te­fo­lie und schnei­det es in der Mit­te durch.

Die Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten sind end­los. Im Inter­net fin­det ihr zahl­lo­se Fotos von Oni­gi­ra­zu. Beliebt sind unter ande­ren Fül­lun­gen wie Schnit­zel und Kraut­sa­lat, Thun­fisch-Mayo, Salat-Schin­ken-Ei ect…

Viel Spaß beim Nach­ko­chen! 😉

Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.