Bento Boxes – Japanese Meals on the go von Naomi Kijima

20150317-DSCF1761

Ich möchte ich euch heute ein Bento Buch vorstellen. Es heißt Bento Boxes – Japanese Meals on the go von Naomi Kijima. Es beinhaltet viele schöne Anleitung und Rezepte für Bentos und Beilagen z.B. diverse Onigiri-Rezepte, gebratenen Reis usw … Ich bin bis dato noch nicht dazu gekommen die Rezepte nach zu kochen, aber es gibt vieles was ich unbedingt mal ausprobieren möchte.

20150317-DSCF1762

Hier einmal kurz das Inhaltsverzeichnis aufgelistet

  • Traditional Japnaese Favorites
  • Bento Stars
  • Easy Rice or Noodle Combinations
  • Donburi
  • Rice Medleys
  • Rice Casseroles
  • Rice Balls
  • Fried Rice
  • Rice Sprinkles
  • Noodles
  • Low-Fat Temptations
  • Special Creations
  • Bento Helpers
  • Quick Soup Three Ways

20150317-DSCF1763

Die meisten Bentos sind sehr traditionell gehalten wie ich finde. Es gibt kaum Bento-Zubehör  wie Picks oder Saucenbehälter.

20150317-DSCF1767

Der Focus liegt auf den Speisen an sich und wie sie durch Farben und Formen zur Geltung kommen.

20150317-DSCF1766

Zusätzlich gibt es Anleitungen wie man z. B. Onigiri macht, oder viele Ideen für Bento Beilagen.Es gibt auch ein Kapitel für „Special Creations“ besonders aufwendige Bentos gezeigt werden.

20150317-DSCF1765

Die Rezepte sind übrigens alle auf Englisch, aber mit dem normalem Schulenglisch und einem Wörtbuch, in dem man Fachbegriffe nachschlagen kann ist es kein Problem die Rezepte nach zu kochen.

Ich werde auf jeden Fall von den Rezepten die ich ausprobiere berichten. Vielen Dank noch mal an Hexe für dieses wunderbare Buch und die anderen Geburtstagsgeschenke.

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

4 Gedanken zu „Bento Boxes – Japanese Meals on the go von Naomi Kijima

  1. charsiubau (Bento-Mania) sagt:
    Avatar

    Das Buch sieht toll aus! Noch ein paar nähere Aufnahmen, damit man die Rezepte sehen kann, würde mir auch gefallen ;P
    Wie ist es denn mit den verwendeten Zutaten? Sind die hier in Deutschland leicht erhältlich? Ich selber habe noch kein Bento-Buch, aber ich überlege schon lange, ob ich mir eins zulegen soll. Ich bin schon gespannt darauf, was du nachkochen wirst.

  2. Sarah sagt:
    Avatar

    @charsiubau, also schwierig könnte es bei diversen Fischsorten werden. Vielleicht findet man dafür aber Ersatz mit unseren einheimischen Fischen. Ich habe noch kein Rezept nachgekocht, deswegen weiß ich nicht wie schwierig sich das genau gestalten wird, aber auf den ersten Blick erkenne ich viele Zutaten wieder die man schon aus der japanischen Küche kennt z.B. Shiitake Pilze, Sojasauce, Sake, Mirin, Tofu … also vieles altbekanntes was es in den meisten gut sortieren Asia Märkten zu erstehen gibt.

    @Hexe, hast du sehr gut ausgesucht! Vielen Dank! Deine Mama mag ja bekanntlich keine japanische Küche *ggg*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere