Ausflug nach München 2019

Letztes Wochenende hat mich Hexe besucht. Wir sind unter anderem nach München gefahren und hatten eine wunderschöne Zeit zusammen. Dies war gleichzeitig der erste Tag seit der Geburt, an dem ich ohne meinen kleinen Sohn unterwegs war. Da Papa und Junior aber best Buddys sind, haben sie den Tag (überwiegend) gut miteinander verbracht.

Da ich 2015 schon einmal in München war, und die Tagesplanung so schön fand, haben wir (bis auf das Abendessen) die gleichen Locations besucht wie damals.

Zum Mittagessen sind wir ins Café Katzentempel gegangen. Wer Katzen mag, wird dieses Café lieben, denn hier leben mehrere Vierbeiner. Es gibt aber auch ein Katzenzimmer, indem sich die Fellknäule zurück ziehen können.

Leider war es im vorderen Teil des Café sehr warm, da es ein heißer Tag war. Aber der hintere Teil war zum Glück klimatisiert.

Hier thront Jack und regiert über sein Reich… und das mit nur 3 Beinen. 🙂

Ich hatte zum Mittagessen das Gemüsekokoscurry mit Reis. Das Curry war pikant aber nicht zu scharf.

Hexe hatte eine kleine Portion vom Chili sin Carne. Beides war sehr lecker. Alles Speisen im Café Katzentempel sind übrigens vegan.

Da noch Platz für einen Nachtisch war, bestellten wir beide die Schoko-Avocadotarte. Diese hatte ich bereits 2015 bestellt. Damals wie heute war sie extrem lecker und schokoladig. Die Avocado passt erstaunlich gut in die Tarte und macht das ganze wunderbar cremig.

Unsere nächste Station war der Japan-Shop Neo Tokyo.

Die Fotos sagen eigentlich schon alles. Hier gibt es von Studio Ghbili Plüschis über Manga, Animes und K-Pop Musik alles was das (Fan)Herz höher schlagen lässt.

Bei Hexe ist dieser süße Igel eingezogen, der auch als Nackenrolle herhalten kann. 🙂

Bei den Süßigkeiten konnte ich nicht widerstehen. Das TK-Dorayaki wurde auf der Fahrt zurück nach Friedrichshafen vernascht. 😉

Auf den nächsten Laden freue ich mich besonders. Wir waren nämlich im Nerd Paradies auf Erden, im Item Shop! Ich liebe diesen Laden wegen den ausgefallenen Produkten und dem tollen Nerd-Flair.

An diesem Tag waren sogar eine Gruppe Cosplayer im Laden. 🙂

Neben Produkten aus dem Videospiel und Serienuniversum, gab es auch eine retro-inspirierte Artikel zu kaufen z. B. diesen Arcade Automaten. Für 50 Cent konnte man auch eine Runde Street Fighter vor Ort zocken. 🙂

Die Nuka-Cola Artikel kennt vielleicht der ein oder andere aus dem Spiel Fallout.

Das Bild auf der Tamagotchi-Tasse ändert bei Wärme sein Bild.

Was ist noch besser als eine Bambus Bento Box? Richtig, eine Bambus Bento Box mit Videospiel Motiv. 😀

Das sind keine Milchpäckchen, sondern ziemlich süße Mäppchen z. B. für Stifte, Kosmetik …

Es gibt auch eine Auswahl an Süßigkeiten und einen Kühlschrank mit Limonade und Ramune.

Mir gefallen die vielen kleinen Ecken, in denen man stöbern kann und die coole Auswahl der Artikel. Zwei Daumen hoch für den Item Shop. 🙂

Es ist später Nachmittag. Zeit fürs Abendessen bevor es zurück nach Friedrichshafen geht. Das Sushi Sano ist ein kleines japanisches Restaurant mit minimalistisch-schicken Interieur. Wir hatten Glück und haben noch einen Platz bekommen, oder eher ein Plätzchen. Man sitzt leider etwas beengt.

Hexe hatte eine Auswahl an Sushi und super knusprige Gyoza.

Ich hatte meine üblichen Sushi-Favorites: Makrele, Jakobsmuschel, Trogmuschel und Dorade.

Dazu gab es sehr leckeres Kimchi. Weswegen ich aktuell einen Kimchi-Jieper habe und schnellstmöglich für Nachschub gesorgt werden muss. 😀

Die Ebi Fry waren super knusprig und fluffig. Ich habe selten so gute Ebi Fry gegessen. Das Essen war übrigens sehr schnell da und vergleichsweise günstig. Mit Getränken habe ich gerade mal 25 Euro bezahlt (ich hatte 3 Getränke). Hexe hat trotz Sushi-Nachschlag ca. 21 Euro bezahlt. Das es lecker war liegt auf der Hand. 😉

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal einwerfen, dass ich für die Beiträge nicht bezahlt werde und dies aus eigener Überzeugung schreibe.

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen. Ich liebe diese „Städtetripps“ der anderen Art. Allerdings finde ich die Immermannstraße in Düsseldorf als Shoppinglocation am besten, da man alles zu Fuß erreichen kann. In München sind wir mit der Straßenbahn zu jeder Location gefahren. Trotzdem hat uns der Ausflug aber gut gefallen. Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende.

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

Ein Gedanke zu „Ausflug nach München 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere