Anpan 餡パン

20160205-DSCF8666

Anpan ist früher in Japan ein beliebter Pausensnack bei Kindern gewesen. Das Gericht ist jedoch so simpel und lecker, dass es noch heute sehr beliebt ist. Anpan ist ein Hefeteigbrötchen, gefüllt mit Anko. Auch andere Füllungen mit Matcha, Cream, Mochi, Custard Cream, Pudding oder Maronen sind üblich.

Zutaten für 8 Anpan

  • 200g Mehl
  • 40g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Hefe
  • 1 Ei
  • 60ml warmes Wasser
  • 20ml Milch oder Sojamilch/Mandelmilch
  • 2 TL geklärte Butter
  • 1 Eigelb oder Öl zum bestreichen der Anpan

Für die Füllung

  • 200-250g Anko (Tsubu-An und Koshi-An)
  • schwarzen Sesam für die Deko
  • ggf. noch Mochi, vorgekochte Maronen oder andere Füllungen eurer Wahl

Als erstes vermengt ihr das Mehl mit dem Zucker, Salz und der Hefe. In einer zweiten Schüssel vermengt ihr nun die Milch und das warme Wasser mit dem Ei und der geklärten Butter.

Gebt die flüssigen Zutaten nun über das Mehlgemisch und knetet mit der Küchenmaschine bzw. Knethaken (oder mit der Hand- dann dauert es aber länger) den Teig 5-8 Minuten durch. Er sollte nun weich und elastisch sein.

Formt aus dem Teig nun eine Kugel und lasst diese an einem warmen Ort ca. 40-60 Minuten gehen. Ich gebe den Teig immer in den vorgeheizten Backofen (50 Grad). Der Teig ist fertig wenn er seine Größe verdoppelt hat und man mit dem Finger ein Loch hinein stechen kann, welches sich nicht mehr zusammen zieht. Zeiht sich das Loch wieder zusammen muss  der Teig noch ruhen.

Teilt den Teig nun in 8 gleich große Kugeln. und lasst diese ebenfalls 10-15 Minuten gehen. Rollt die Kugeln nun zu Scheiben aus. Auf jede Scheibe setzt ihr nun eine Portion Anko.

20160205-DSCF8619

Wickelt den Teig nun um das Anko und drückt die Enden zusammen, damit nichts beim Backen hinaus läuft. Wenn ihr am Anfang Probleme beim zusammen Falten habt, nehmt lieber etwas weniger Anko.

Nach belieben könnt ihr nun auch fertiges Mochi, vorgekochte Maronen oder auch Custard Cream auf den Teig geben. Wichtig ist, dass die Füllung einigermaßen fest ist und nicht beim Backen ausläuft.

Lasst den Teig noch einmal 15 Minuten gehen. Ich weiß, dass die Zubereitung sich hinzieht mit den Ruhezeiten. Jedoch fällt und steht gutes Anpan mit dem Hefeteig. Ihr wollt ja schließlich ein schön fluffiges Ergebnis haben.

20160205-DSCF8623

Schlagt nun etwas Eigelb auf und streicht dies über die Anpan. Alternativ könnt ihr auch Öl verwenden.

Ein kleinen Trick: Um einen schönen runden Sesamkreis auf das Anpan zu bekommen, nehmt ihr einen kleinen Deckel, benetzt ihn mit etwas Eigelb (einfach auf Anpan drücken) und drückt ihn nun in das Sesam.

20160205-DSCF8630

So könnt ihr den Deckel als Stempel benutzen und einen schönen sauberen Abdruck hinterlassen.

Die Anpan backt ihr nun  10-15 Minuten bei 180° Grad Umluft. Sie sollten goldbraun sein.

20160205-DSCF8664

Tipp: Am besten schmecken Anpan wenn sie noch frisch und warm sind. Wenn ihr Lust habt könnt ihr den Teig auch mit Matcha aromatisieren.

Anpan sind übrigens nicht zu verwechseln mit Anman.  Anpan werden im Ofen gebacken und Anpan sind gedämpfte Brötchen aus dem Dämpfer (auch chinesische Brötchen genannt).

20160205-DSCF8642

Hier seht ihr noch ein paar tolle Bilder zu Anpan. Manchmal haben Anpan auch lustige Tierformen oder sind seitlich vor dem Backen eingeschnitten wurden. Ein beliebtes Motiv ist auch Anpanman. Anpanman ist eine japanische Kinder-Fernsehserie.

20160526-DSCF0484
Selbstgemachtes Anpan mit Mochi-Füllung

Wenn ich in Düsseldorf bin, kaufe ich immer Anpan bei der japanischen Bäckerei Taka.  Dort gibt es sehr viele Variationen und weiteres japanisches Gebäck (Melon Pan, Choco Cornet, Castella, Dorayaki, Mochi, Kare Pan, Takoyaki Pan, Yakisoba Pan … ). Ich habe noch nicht alle probieren können. Die Auswahl ist sehr groß! 

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere