Adventskalender 2018

Hexe und ich fanden den Tauschadventskalender letztes Jahr so toll, dass wir dieses Jahr einen weiteren Kalender für den jeweils anderen gemacht haben. Wir haben dieses Jahr wieder ganz schon ins Zeug gelegt und einige Samstage in der Küche, beim Basteln oder einkaufen verbracht. Dafür sind wieder zwei sehr ansehnliche Adventskalender entstanden. Mein Mann war sogar ein bisschen neidisch. 😉



Für die „Türchen“ haben Hexe und ich wieder Papiertüten verwendet. Die lassen sich einfach am unkompliziertesten Füllen.

Ich habe für meine Tütchen diese niedlichen Sticker mit Waldbewohnern gefunden. 🙂

Hexe und ich haben vorweg Steckbriefe ausgetauscht und ein Budget festgelegt. Das fand ich für persönlich sehr hilfreich. So konnten wir einen Plan machen, was wir backen, basteln und welche Geschenke in welches Türchen wandern. Auf dem Foto seht ihr alle gekauften Geschenke. Zu den selbst gemachten Geschenken komme ich später. 😉

Hexe ist ein großer Sherlock Holmes Fan, sowohl von den Büchern als auch von der Serie. Daher habe ich ihr ein Lesezeichen und ein Notizbuch aus der Serie geschenkt.

Aus der Beauty- und Wellnessecke habe ich für Hexe zwei Duschgels, eine Lippenpflege und eine ausgefallene Gesichtsmaske rausgesucht. Darunter seht ihr Briefpapier mit passenden Umschlägen in flieder.

Zum Naschen gab es natürlich auch etwas. Darüber hinaus wanderte noch ein Pesto, ein Keksausstecher, ein weiterer Lippenpflegestift und Tee in den Kalender. Zu dem Tee habe ich außerdem noch zwei schöne handgeschriebene Weihnachtsgedichte hinzugetan. Wenn da keine Weihnachtsstimmung aufkommt weiß ich auch nicht. 😉

Im 24. Türchen befanden sich unter anderem diese schönen Holzohrringe. 🙂

Außerdem befand sich noch ein selbstgemaltes Aquarell (extra verpackt) im letzter Türchen – auch hier habe ich das Sherlock Holmes Thema noch mal aufgegriffen. Die Motividee habe ich allerdings im Internet gefunden.

Des weiteren habe ich auch noch diese Origami Weihnachtsbäume gemacht. Dazu habe ich noch Origami Papier und die passende Anleitung zum Nachmachen beigelegt.

Bei den Geschenken aus der Küche, habe ich dieses Mal richtig Gas gegeben. Hexe und ich mögen beide sehr gerne Müsli. Daher sind zwei Variationen in den Kalender gewandert. Einmal mit Feigen und einmal mit Weihnachtsgewürzen.

Es gab außerdem vier verschiedene Kekse. Einmal diese sündig gehaltvollen Lebkuchen.

Mein Klassiker jedes Jahr: Bethmännchen.

Diese Flower Power Kekse mit Gewürzen waren auch ganz lecker.

Auf ganzer Linie überzeugt haben uns aber diese saftigen Haselnussmakronen. Rezept folgt! 🙂

Ein echter Hingucker waren diese Bärchen Kekse, die ich euch auch noch vorstellen werde.

Auf Hexes Blog könnt ihr sehen, was in ihrem Adventskalender für mich drin war. Hier ein kleiner Auszug. Es gab wieder viel selbst gemachten und gebasteltes.


In meinem 24. Türchen befand sich übrigens etwas ganz besonderes. Und zwar ein Kaffeefilter um vietnamesischen Kaffee herzustellen. Eigentlich handelt es sich dabei „nur“ um einen Espressoaufsatz mit dem man Kaffee direkt am Tisch aufbrühen kann. Das Ganze wird anschließend mit gezuckerter Kondensmilch gesüßt. Uns hat diese Art Kaffee zu Trinken beim Vietnamesen allerdings so gut gefallen, dass wir dies nun auch zu Hause zelebrieren können. 🙂

Liebe Hexe, an dieser Stelle noch mal ein dickes, fettes Dankeschön an dich! Ich habe mich sehr über den Kalender gefreut.

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen. Vielleicht habt ihr jetzt ja auch Lust bekommen für die nächste Adventszeit einen Kalender für eure Liebsten zu machen oder konntet euch ein paar Ideen bei uns holen? 😉

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

2 Gedanken zu „Adventskalender 2018

  1. Sarah sagt:
    Avatar

    Ja, das war wirklich sehr schön. 🙂 Das kann gerne zur jährlichen Tradition werden. Mal sehen ob wir den „Standard“ halten können. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere