Adventskalender 2017

Hexe kam im November auf die Idee, dass wir einen Adventskalender für den jeweils anderen machen können. Da habe ich natürlich gleich zugestimmt, unwissend was da auf mich zukam. 🙂
Wir haben uns ein Budget gesetzt und Steckbriefe ausgetauscht. Neben gekauften Produkten, sollten auch einige selbstgemachte Geschenke in den Kalender wandern. Dieses Projekt hat tatsächlich einige Stunden in Anspruch genommen. Dafür war die Freude beim Auspacken immer sehr groß!

Hier könnt ihr den Inhalt meines Adventskalenders für Hexe bestaunen. Ich habe alles in kleine Papiertütchen mit nummerierten Aufklebern gepackt. Das hat das Verpacken sehr erleichtert und sah auch sehr schön aus.

Neben Zimtsternen und Lebkuchen gab es auch noch selbst gemachtes Granola. Dazu habe ich jeweils das Rezept getan. Die Zimtsterne mag ich persönlich sehr gerne. Ich habe sie mit Walnüssen und Cranberrys dekoriert.

Außerdem waren noch Sticker (teilweise aus Japan) und Süßigkeiten in dem Adventskalender.

Sehr schön sind auch die Stempel mit der Ume-Blüte

… und dem Vogel.

Da Hexe ein großer Star Trek Fan ist, habe ich mit Minibügelperlen einen kleinen Mister Spock gebastelt. Dazu habe ich noch die besten Zitate von Mister Spock dazu gelegt.

Ein bisschen aufwendiger war dieser Miniweihnachtsbaum zum zusammen stecken.

Mit Origami Kranichen und Pompoms habe ich für Hexe ein Mobile gebastelt. Sowas werde ich auch für unsere Wohnung machen, aber dann mit mehreren kleinen Kranichen. 🙂

Am 24. Dezember gab es dann ein größeres Geschenk und zwar diese Kranich Ohrringe. Ich habe ich sie in Kyoto in einem kleinen Laden im Viertel Arashiyama Miyanomaecho.

Was im meinem Adventskalender war könnt ihr auf Hexes Blog lesen. Sie hat für jedes Türchen (!) einen Beitrag geschrieben. Der Lebkuchen war z. B. super lecker oder auch der Marzipanhonig. Hexe hat sogar Lippenpflegestifte, und Badbomben selbst gemacht. Damit hast genau meinen Geschmack getroffen! Die Pflegestifte habe ich seitdem immer in der Tasche dabei. Vielen lieben Dank noch einmal! Es war wirklich jeden Tag Weihnachten für mich. 

Sarah

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

4 Gedanken zu „Adventskalender 2017

  1. Die Böse Hexe des Westens sagt:

    „Unwissend, was da auf mich zukam“, hihi 😉
    Ich glaube, Stunden ist da auch eine Untertreibung, eher ganze Abende hat das bei mir verschlungen! Aber es war sooo schön! 🙂
    Ich muss mich auch gerade mal blamieren, aber ich weiß es wirklich nicht mehr: Was war denn das Weiße, das auf dem Foto unterhalb der Schokoerdbeeren liegt?
    Die Kraniche hängen jetzt auch über dem Bildschirm ^^

  2. Sarah sagt:

    Ja, das stimmt. Abende ist wohl die korrekte Zeitangabe. 🙂

    Oh jetzt muss ich mich blamieren. Das sind Higashi aus Japan. Higashi sind traditionelle Süßigkeiten aus Zucker, ähnlich Konpeito (die farbigen Zuckersterne). Ich habe sie vergessen ins Paket zu tun. X-D
    Aber ich kann sie dir ins nächste Tauschpaket tun.

  3. Sarah sagt:

    Ein Nachtrag: Die weißen Häschen sind keine Higashi sondern Badezusatz. Frag lieber nicht wie ich das rausgefunden habe. X-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere