Spinat Feta Muffins

In letzter Zeit koche ich wieder viele „nicht-japanische“ Gerichte. Vor allem diese leckeren Spinat Feta Muffins sind bei uns sehr beliebt. Sie eignen sich super fürs Bento und sind ganz einfach mit einer Muffinform gebacken.

Zutaten für 12 Muffins

  • 350 g TK Blattspinat
  • 6 Eier
  • 2 (Mehrkorn)brötchen
  • 200 g Feta Käse
  • Salz & Pfeffer
  • optional Oliven
  • Muffinform
Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
 
Den TK Spinat auftauen, etwas ausdrücken und in einer Rührschüssel mit den Eiern vermengen.
 
Die Brötchen schneidet ihr in daumengroße Würfel und gebt sie mit in die Schüssel. Der Feta wird in kleine Würfel geschnitten und ebenfalls dazu gegeben. Vermengt die Masse und würzt sie mit Salz und Peffer.

Optional könnt ihr auch noch klein geschnittene (schwarze) Oliven untermengen. 

Gebt die Masse nun in eine vorgefettete Muffinform und drückt den „Teig“ etwas in die Form. 

Backt die Muffins auf der mittleren Schiene für 25-30 Minuten, bis sie goldbraun sind.

Das Rezept eignet sich auch sehr gut zur Resteverwertung von „alten“ Brötchen. 

Werbung/Hinweis: Alle Beiträge auf diesem Blog spiegeln meine eigene Meinung wieder. Ich erhalte kein Geld für meine Blogbeiträge oder für die Nennung und Verlinkung anderer Webseiten. Alle Produkte von Casabento bekomme ich kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte freiwillig und neutral über diese Produkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.