Furin 風鈴

20151007-DSCF4877

Die Regenzeit ist in Japan nun zu Ende und der schwüle Sommer naht. Während man sich im Juni noch mit selbst gemachten Teru Teru Bozu Sonnenschein gewünscht hat, ist jetzt der Wunsch nach einer Abkühlung groß. Der japanische Sommer ist nämlich windstill und heiß. Ein erfrischender Windhauch ist eher die Seltenheit. Daher werden gerne diese Furin in den Garten oder Balkon gehangen. Furin sind japanische Windspiele, die bei dem kleinsten Windhauch klingeln. Der Klang wird daher als erfrischend empfunden.

Weiterlesen

Bibimbap 비빔밥

20160518-DSCF0413

Bibimbap ist ein beliebtes koreanisches Gericht. Ähnlich wie bei japanischen Donburi Gerichten besteht es aus einer Schale Reis mit verschiedenen Toppings.

Eigentlich gehören Rindfleischstreifen in dieses Gericht. Ich habe es durch Räuchertofu ersetzt. Dazu gab es im Uhrzeigersinn bei der „12“ angefangen: gebratene Shiitake, gebratenen Tofu, Salat, Mungbohnenkeimlinge, gebratene Karotten, gebratene Zwiebeln, Spinat mit Sesam und natürlich Kimchi (scharf eingelegter Chinakohl). Zum Schluss kommt noch ein gebratenes Ei (Sunny Side up) darüber. Das ganze mixt man mit dem Reis der darunter liegt und gibt eine scharfe Sauce (Gochujang) darüber.

Weiterlesen

Mugicha 麦茶

20160406-DSCF9990

Heute möchte ich euch ein japanisch/koreanisches Getränk vorstellen. Mugicha (koreanisch Boricha 보리차) ist ein Getränk aus gerösteter, geschälter Gerste die mit heißem Wasser aufgekocht wird. In Japan und Korea ist Mugicha auf Eis im Sommer sehr beliebt! Ich mag den leicht süß/herben Gerstengeschmack und habe einen günstigen Weg gefunden Mugicha selber herzustellen.

Weiterlesen

Kimchi 김치 + Kimchi Fried Rice

20160530-DSCF0587

Vielleicht habt ihr Kimchi schon einmal in einem koreanischen oder japanischem Restaurant gegessen. Kimchi ist eingemachtes Gemüse (ähnlich wie Sauerkraut) und gehört in Korea zusammen mit Reis und Suppe zu jeder Mahlzeit dazu. Es gibt zahlreiche Kimchi Rezepte und je nach Region wird es eher schärfer oder salziger zubereitet. Kimchi ist im Prinzip das Gegenstück von Tsukemono in der koreanischen Küche.

Der Vorteil an Kimchi ist, dass es sich sehr lange hält und ein guter Lieferant für Vitamin C ist. Mein Kimchi hatte ich eine Woche vor Ostern zubereitet. Vor zwei Wochen war es dann aufgebraucht ( ca. 10 Wochen) nach und noch bis zum Schluss genießbar. :-) Mehr Infos zur Lagerung sowie Zubereitung und Rezepte mit Kimchi erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Anpan 餡パン

20160205-DSCF8666

Anpan ist früher in Japan ein beliebter Pausensnack bei Kindern gewesen. Das Gericht ist jedoch so simpel und lecker, dass es noch heute sehr beliebt ist. Anpan ist ein Hefeteigbrötchen, gefüllt mit Anko. Auch andere Füllungen mit Matcha, Cream, Mochi, Custard Cream, Pudding oder Maronen sind üblich.

Weiterlesen

Teru Teru Bozu てるてる坊主

 20151125-DSCF6944

Im Winter vergangenen Jahres, habe ich ein paar Teru Teru Bozu gebastelt. Diese Püppchen sehen aus wie kleine Gespenster und sollen am nächsten Tag gutes Wetter bringen wenn man sie ans Fenster hängt. 

Der Hintergrund von Teru Teru Bozu ist, dass von Juni bis Juli die Regenzeit (Tsuyu) in Japan beginnt. Daher basteln vor allem Kinder solche Püppchen und hängen sie an ihr Fenster damit es am nächsten Tag schönes Wetter gibt. Vor allem vor wichtigen Ereignissen wie Sportveranstaltungen (Sports Day an Schulen) werden die Teru Teru Bozu gerne gebastelt.

Weiterlesen

Sake 酒

20160222-DSCF9274

Sake ist vielen in Deutschland ein Begriff, obwohl der Genuss dieses alkoholischen Getränkes hierzulande kaum üblich ist. Ich habe mich in den letzten Tagen einmal mit dem Thema Sake auseinander gesetzt und auch mehrere hochwertige Sake probiert und kann sagen, dass Sake wesentlich vielfältiger ist, als ich Anfangs dachte.

Weiterlesen

Tofu Tiramisu とうふ ティラミス

20160204-DSCF8514

Tiramisu aus Tofu ist ein sehr leichtes Dessert, da es weniger Kalorien und Fett hat, als Mascapone Creme. Für dieses Rezept werden außerdem keine Eier verwendet, was im Sommer recht praktisch ist um Samonellen zu vermeiden. Die Sahne kann auch durch vegane Schlagcreme ersetzt werden. Dann hat man ein veganes, leichtes Dessert. Uns schmeckt dieses Rezept besser als das Original mit Mascapone.

Wichtig ist, dass man den weichen Seidentofu verwendet und keinen festen Tofu. Dann wird es schön cremig.

Weiterlesen